WiWo App Jetzt gratis testen
Anzeigen

Rekord-Pläne Saudi Aramco verschiebt Börsengang

Eigentlich wollte Saudi-Arabien seinen Öl-Konzern Saudi Aramco möglichst bereits kommendes Jahr an die Börse bringen – und das trotz der Anschläge auf Raffinerien. Doch nun machen die Saudis einen Rückzieher.

Türkei Istanbuler Börse mit größtem Kurssprung seit Juli

Die Feuerpause im Norden Syriens gibt der türkischen Wirtschaft auftrieb. Auch die Landeswährung Lira gewinnt im frühen Handel an Wert.

Börse Londoner Börse LSE profitiert von Marktturbulenzen

Die Londoner Börse LSE fährt in den letzten drei Monaten zwölf Prozent mehr Gewinn ein. LSE steht kurz vor der Übernahme vom Datenanbieter Refinitiv.

Öl Ölpreise geben leicht nach

Die Aussicht auf eine schwächere Rohölnachfrage als Grund drücken den Ölpreis. Auch das schwache Wirtschaftswachstum wirkt sich negativ aus.

Devisen Euro stabil - Pfund etwas schwächer

Die Erleichterung im Brexit hat dem Pfund für kurze Zeit Aufwind verschafft. Am Freitagmorgen kehrte sich dieser Trend wieder um.

Facebook-Devise G7-Bericht warnt vor Risiken der Cyberwährung Libra

Einem G7-Arbeitsbericht zufolge könnten Digitalwährungen wie Facebooks Libra die weltweite Geldpolitik und Finanzstabilität gefährden. Vor der Zulassung müssten die Risiken beseitigt werden.

Nikkei, Topix & Co Brexit-Deal gibt Tokioter Börse Auftrieb

Die Brexit-Einigung zwischen der EU und Großbritannien sorgt für Zuversicht bei den Anlegern in Asien. Nikkei und Topix legen deutlich zu.

Dow Jones, Nasdaq, S&P 500 Brexit-Deal und Firmenbilanzen geben Wall Street Auftrieb

Die US-Börsen profitieren von der Einigung im Brexit-Chaos. Unternehmen wie Netflix, IBM und Morgan Stanley verzeichnen außerdem Kursgewinne.

Digitalwährung Aufseher planen laut EZB-Direktor Coeure kein Verbot von Libra

Laut EZB-Direktor Coeure gibt es keine Entscheidung, dass Cyberdevisen wie Libra nicht existieren dürfen. Weder die EU-Kommission noch die EZB planten ein Verbot.

Öl Ölpreise geben leicht nach

Im frühen Handel kostet ein Barrel der Sorte Brent 49 Cent weniger als am Mittwoch. Die Rohölbestände der USA sind zuletzt kräftig gestiegen.

Devisen Euro stabil, Pfund gibt deutlich nach

Nachdem eine nordirische Partei verkündet hat, sie könne den aktuellen Brexit-Deal nicht unterstützen, verliert das Pfund 0,6 Prozent. Der Euro verändert sich kaum.
Seite 2 von 10
Seite 2 von 10
WirtschaftsWoche

Nr. 44 vom 18.10.2019

Die Bewertungsmafia

Im Onlinehandel geht nichts ohne positive Kundenkommentare. Davon ist ein großer Teil gefälscht – selbst bei seriösen Anbietern.

Folgen Sie uns