Aktien, Anleihen, Fonds Die Anlagetipps der Woche

Seite 2/5

Aktientipp - Schoeller-Bleckmann: Gute Geschäfte in der amerikanischen Prärie

Kursverlauf der Schoeller-Bleckmann-Aktie

Am 4. Juli 1776 erklärten sich die Vereinigten Staaten von Amerika unabhängig von der britischen Krone. Jetzt träumt Amerika davon, sich bald unabhängig erklären zu können von Energieimporten aus dem Ausland. Über tiefe heimische Energiepreise will sich das Land reindustrialisieren. Bitter nötig wäre das. Der Anteil des verarbeitenden Gewerbes an der US-Wirtschaftsleistung schrumpfte auf weniger als zehn Prozent zusammen. Selbst die konsumfreudigen Franzosen kommen noch auf gut zwölf Prozent. Gelingen soll die Wiederauferstehung der USA zur Industriemacht vor allem durch die verstärkte Gewinnung von Öl und Gas aus heimischem Schiefergestein in der Prärie. Beim Erdgas hat das funktioniert. Mit der Erschließung der Schiefergasvorkommen von 2005 an kamen Unmengen Gas auf den Markt, was den Erdgaspreis drückte. Vor 25 Jahren dachte man noch, den USA ginge bald das eigene Erdgas aus. Gleiches soll sich beim Erdöl wiederholen.

Große Gewinner dieses Investitionsbooms sind Ölservicekonzerne wie Schlumberger oder Baker Hughes, aber auch deren Zulieferer, etwa Schoeller-Bleckmann Oilfield Equipment (SBO) aus Ternitz in Niederösterreich. SBO beliefert die Ölserviceindustrie mit Hochpräzisionsteilen. Der Schwerpunkt liegt auf amagnetischen Bohrstrangkomponenten für die Richtbohrtechnologie. Mit ihr werden Vorkommen gezielt angesteuert, was die Ausbeutungsrate einer Öl- oder Gasquelle steigert. Bei etwa 70 Prozent der Landbohrungen in den USA kommt die Richtbohrtechnologie zum Einsatz, bei der Ausbeute von Vorkommen aus Schiefergestein und aus der Tiefsee ausschließlich.

Die zehn wichtigsten Aktien-Regeln

Auch für 2012 wird SBO wieder Rekordzahlen präsentieren. Auf Basis vorläufiger Zahlen erhöhte sich der Konzernumsatz um gut ein Viertel auf 514 Millionen Euro. Vor Steuern verdienten die Österreicher 110 Millionen Euro und damit gut 40 Prozent mehr als 2011.

Noch spricht nichts gegen einen abrupten Trendwechsel im Investitionszyklus der Ölindustrie. Auch charttechnisch macht die Aktie, die im Wiener ATX gelistet ist, ein gutes Bild. Anleger der ersten Stunde liegen mit SBO über 700 Prozent im Plus.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%