Aktien, Anleihen, Fonds Die Anlagetipps der Woche

Trotz Gewinnrückgang erhöht der Industriekonzern ABB die Dividende. Aktionäre sollten die Aktie des Schweizer Unternehmens im Blick haben. Aktien, Anleihen und Fonds für die private Geldanlage.

ABB-Logo Quelle: rtr

Aktientipp - ABB: Schwächen mit einem Schlag behoben

Einmalige Abschreibungen auf Wasserkraftwerks- und Solarprojekte und der Umbau der Stromsparte haben den Nettogewinn des Schweizer Industriekonzerns ABB im vergangenen Jahr um 15 Prozent auf 2,7 Milliarden Dollar gedrückt. Dass ABB dennoch die Dividende (von 0,65 auf 0,68 Schweizer Franken je Aktie) erhöht, ist ein gutes Vorzeichen für 2013.

Schon im vierten Quartal 2012 nahmen die neuen Bestellungen um vier Prozent auf 10,5 Milliarden Dollar zu. Mit seinen Schwerpunkten Energietechnik (Stromleitungen, Hochspannungsseekabel, Transformatoren) und Automation (Elektromotoren, Industrieroboter, Generatoren) profitiert ABB in den Schwellenländern vom Ausbau der Infrastruktur; in den Industrieländern müssen weite Teile des alten Stromnetzes erneuert werden.

Kursverlauf der ABB-Aktie

Einen Schub macht ABB in Amerika, bisher die schwache Seite der Schweizer. Mit der milliardenschweren Übernahme von Thomas & Betts wird ABB auf einen Schlag ein führender Anbieter im aussichtsreichen Geschäft mit sogenannten Niederspannungsprodukten (Schaltanlagen, Steuergeräte, Installationstechnik). Vor allem durch den Zukauf kamen im vierten Quartal in Amerika 41 Prozent mehr neue Aufträge herein.

10 Tipps für Börseneinsteiger

ABB sollte es nicht schwerfallen, nach den 39,3 Milliarden Dollar Umsatz von 2012 in diesem Jahr mehr als 40 Milliarden Dollar Geschäftsvolumen zu erzielen. Da Abschreibungen wie 2012 derzeit nicht in Sicht sind und die operative Marge in den vergangenen Monaten anzog, sollte der Nettogewinn noch stärker zulegen, etwa bis auf 3,4 Milliarden Dollar.

Inhalt
Artikel auf einer Seite lesen
© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%