WiWo App Jetzt gratis testen
Anzeigen

Aktien, Anleihen, Fonds Die Anlagetipps der Woche

Die Allianz erwischte im ersten Quartal 2013 einen guten Start in die Saison. Auch die künftigen Aussichten sind besser als vielfach erwartet. Aktien, Anleihen und Fonds für die private Geldanlage.

Kursverlauf der Allianz-Aktie

Aktientipp - Allianz: Gewinn bald so hoch wie in besten Zeiten

Mit 1,8 Milliarden Euro Nettogewinn, ein Viertel mehr als im gleichen Zeitraum des Vorjahres, erwischte die Allianz im ersten Quartal einen guten Start in die Saison 2013. Damit bestätigt sich die bisher positive Einschätzung der Allianz-Aktie, die seither mehr als 20 Prozent Kursgewinn und fünf Prozent Dividendenzuschlag eingebracht hat. Nach den guten Nachrichten kann der Kurs nun eine Verschnaufpause einlegen. Das aber ist eine Gelegenheit zum Nachfassen, denn die Aussichten der Allianz sind besser als vielfach erwartet.

Im Kerngeschäft Schaden- und Unfallversicherung, das mehr als 40 Prozent der operativen Gewinne einbringt, kann die Allianz die Prämien in vielen Fällen erhöhen und hat zugleich die Kosten im Griff. Mit 94 Prozent ist die Schaden-Kosten-Quote derzeit um zwei Prozentpunkte niedriger als vor einem Jahr. Das heißt: Für jeden Euro Prämieneinnahmen fallen nur 94 Cent an Schadenszahlungen und Kosten an – eine gute Vorgabe für 2013.

Einen regelrechten Schub gibt es in der Vermögensverwaltung (Pimco, Allianz Global Investors). Hier haben sich die verwalteten Anlagen von 1,65 Billionen Euro auf 1,92 Billionen Euro erhöht. Zugleich ist das operative Ergebnis um 47 Prozent auf 900 Millionen Euro gestiegen. Gerade weil die Finanz- und Anlagemärkte derzeit unsicher sind, profitiert die Allianz hier von ihrem Nimbus als Marktführer.

10 Tipps für Börseneinsteiger

Nur leicht aufwärts geht es derzeit in der dritten Sparte, dem Geschäft mit Lebens- und Krankenversicherungen. Doch auch das ist ein Zeichen von Stärke und signalisiert, dass die Allianz auch im schwierigen Umfeld niedriger Zinsen gutes Geld verdient.

Natürlich, sollte es im weiteren Jahresverlauf zu großen Naturkatastrophen und entsprechenden Schadenszahlungen kommen, würden die weiteren Quartale nicht so gut ausfallen wie das erste. Ein Crash an den Finanzmärkten würde Anlagewerte und Erträge drücken. Doch solange große Katastrophen dieser Art ausbleiben, hat die Allianz in diesem Jahr die Chance auf bis zu sechs Milliarden Euro Reingewinn. Das wäre der beste Wert seit dem Top-Jahr 2007 – und zugleich Beleg, dass der Konzern die Finanzkrise überstanden hat.

Inhalt
Artikel auf einer Seite lesen
© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%