Aktien, Anleihen, Fonds Die Anlagetipps der Woche

Der Chiphersteller Qualcomm könnte Konkurrent Intel bald vom Technikthron stoßen. Besonders im Bereich des neuen Mobilfunkstandards LTE ist Qualcomm einen Schritt voraus. Das macht die Aktie für Anleger attraktiv.

Kursverlauf der Qualcomm-Aktie

Aktientipp - Qualcomm: Neue Chips bringen noch mal Schub

Nicht nur Apple und Google sind Gewinner des Umbruchs in der IT (weg vom PC, hin zu kleinen, mobilen Internet-Geräten). Auch der Chiphersteller Qualcomm ist Profiteur. Aus Smartphones und Tablets sind Qualcomm-Chips nicht mehr wegzudenken; in nur zwei Jahren stiegen die Kalifornier von der weltweiten Nummer neun zur Nummer drei auf. Anders als PCs und Laptops brauchen die internetfähigen, kleinen Mobiltelefone nicht nur leistungsstarke, sondern vor allem stromsparende Chips.

Der einst übermächtige Marktführer Intel hat den Technologiewandel verschlafen, Qualcomm konnte in die Lücke stoßen. Der Marktanteil bei den Baseband-Chips, die der mobilen Daten- und Sprachübermittlung dienen, liegt bei 57 Prozent. Anders als viele Smartphone-Zulieferer hängen die Kalifornier nicht von der Gunst eines Großkunden ab. Sie haben Lieferverträge mit beiden Marktführern, Apple und Samsung.

Die zehn wichtigsten Aktien-Regeln

Im Aktienkurs spiegelt sich die Erfolgsgeschichte nur zum Teil wider: Der Kurs hat sich in den vergangenen fünf Jahren nicht einmal verdoppelt. Dem stehen im gleichen Zeitraum ein fast verdreifachter Umsatz (von 8,8 auf 23 Milliarden Dollar 2013) und eine Verdoppelung des Nettogewinns (von 3,3 auf 6,6 Milliarden Dollar) in nur vier Jahren entgegen. 2013 sollte der Nettogewinn bei 7,0 Milliarden Dollar liegen, das Kurs-Gewinn-Verhältnis (KGV) 2013 läge daraus abgeleitet bei 13. Das ist nicht teuer, doch die entscheidende Frage aus Sicht der Anleger ist, ob Qualcomm die Konkurrenz dauerhaft auf Abstand halten kann. Die schläft zwar nicht: Nvidia etwa wird im vierten Quartal Chips auf den Markt bringen, die bei Stromverbrauch und Produktionskosten mit Qualcomm mithalten werden. Microsoft wird im neuen Nokia-Lumia wohl auf die Nvidia-Chips setzen. Doch dessen Marktanteile sind gering, und Qualcomm sitzt im hochpreisigeren Segment fest im Sattel.

Der neue Mobilfunkstandard LTE dürfte einen Schub bringen, und wieder ist Qualcomm der Konkurrenz voraus: Sie bietet einen LTE-Chip, der mehrere Frequenzen abdeckt, sodass die Hersteller ihre Smartphones nicht mehr in jedem Land mit anderen Chipsätzen bestücken müssen. Im iPhone 5 etwa ersetzt ein LTE-Chip drei alte.

Inhalt
Artikel auf einer Seite lesen
© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%