WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen

Aktien, Anleihen, Fonds Stählerne Perle aus Niedersachsen

Seite 3/3

Fondstipp: Credit Suisse Global Security USD - Sicherheitstechnik mit Wachstumschancen

Fondstipp: Credit Suisse Global Security USD - Sicherheitstechnik mit Wachstumschancen

Sicherheit ist ein Riesengeschäft – auch an der Börse. Viele Konzerne übernehmen inzwischen kleine Sicherheitsspezialisten. Als der japanische Kamerahersteller Canon im Februar bei der auf Überwachungskameras spezialisierten Axis Communications zugriff, stieg der Kurs der Schweden um 50 Prozent. Der Aktienfonds Global Security von Credit Suisse profitierte, weil Axis zum Portfolio gehörte. Fondsmanager Patrick Kolb wählt Unternehmen, die auf Gesundheits-, Umwelt-, Computer- oder allgemein Kriminalitätsschutz spezialisiert sind.

Der bereits vor sechs Monaten von der WirtschaftsWoche empfohlene Fonds hat seitdem 40 Prozent zugelegt. Viele der Aktien sind nicht mehr günstig bewertet. Anleger sollten jetzt besser in kleinen monatlichen Raten einsteigen, statt auf einen Schlag viel Geld zu investieren. Kolb warnt vor möglichen Rückschlägen, sieht aber auf Sicht von fünf bis zehn Jahren in dem Sicherheitsmarkt ein großes Wachstumspotenzial.

Fondstipp CS Global Security

„Beim Internet der Dinge, also der Vernetzung von Gebäuden, Autos oder Kühlschränken, müssen Daten sicher übertragen werden.“ Mit den kürzlich bekannt gewordenen Angriffen aus dem Netz etwa auf das Mailpostfach von US-Präsident Barack Obama oder die Autosoftware von BMW (Connected Drive) bekommt das Geschäft mit der IT-Sicherheit einen neuen Schub.

In Arbeit
Bitte entschuldigen Sie. Dieses Element gibt es nicht mehr.

Ein weiterer Trend, der vereinzelt Kurse stark treiben kann, sind die Zukäufe, mit denen sich Rüstungshersteller im Bereich Cyberschutz verstärken: Der weltgrößte Raketenproduzent, Raytheon, hat sich in dieser Woche an Websense beteiligt. Das Unternehmen macht Software zum Überwachen von Internet-Seiten und Mails. In Rüstungsfirmen investiert Kolb nicht, für ihn sind Spezialisten interessanter wie FireEye (Virenabwehr), Fortinet (Netzwerksicherheit) sowie Symantec. Die Amerikaner stehen vor einer Aufspaltung in die Bereiche Cybersicherheit und Datenspeicherung.

Jetzt auf wiwo.de

Sie wollen wissen, was die Wirtschaft bewegt? Hier geht es direkt zu den aktuellsten Beiträgen der WirtschaftsWoche.
Inhalt
Artikel auf einer Seite lesen
Zur Startseite
Diesen Artikel teilen:
  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:
© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%