WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen

Aktien, Anleihen, Fonds Viel günstigere Preise als bei Carrefour

Seite 3/3

Fondstipp: DWS Top Asien - Höchste Profite jenseits der heimischen Börse

Fondstipp: DWS Top Asien - Höchste Profite jenseits der heimischen Börse

Eigentlich macht man das nicht – Äpfel mit Birnen vergleichen. Deshalb sollte man auch keine Fonds, die etwa in asiatische Aktien investieren, mit denen in eine Wertentwicklungstabelle stellen, die sich nur auf deutsche Aktien spezialisieren oder sogar Zinspapiere ins Portfolio aufnehmen. Warum wir uns jetzt einfach mal über diese Regel hinwegsetzen: Die Ergebnisse der milliardenschweren und hierzulande meistverkauften Fonds sind derzeit sehr erfreulich und müssen einfach mal gezeigt werden – solange die Börse boomt. Viele Anleger haben die Fonds aus der Tabelle im Depot, dort erzielten sie seit einem Jahr meist zweistellige Zuwächse.

Fondstipp DWS Top Asien

Der Fondak von Allianz Global Investors, Jahrgang 1950, zwei Milliarden Euro Volumen, ist ein Beispiel. Oder der DWS Top Dividende, mit 14 Milliarden Euro der größte Aktienfonds aus Deutschland. Üppige 27,3 Prozent legte er in zwölf Monaten zu. 1,84 Millionen Riester-Sparer, die fürs Alter beim Volksbanken-Fondshaus Union Investment sparen, haben den UniGlobal zu einem 13 Milliarden Euro schweren Riesen gemacht. Seine 33 Prozent plus können sich ebenfalls sehen lassen. In dieser Woche ersparen wir ihm die Konkurrenz kleinerer Portfolios für internationale Aktien oder die eines Indexfonds. Produkte, die zu bestimmten Zeiten besser abschneiden, gibt es immer.

In Arbeit
Bitte entschuldigen Sie. Dieses Element gibt es nicht mehr.

Der Wertentwicklungsspitzenreiter, der DWS Top Asien, zählte unter den Asien-Aktienfonds lange Zeit nicht zu den empfehlenswertesten. Wer ihn seit seinem Start im Jahr 1996 im Depot hatte, wird ihn kaum als Liebling bezeichnen. Asien-Krise, Dotcom-Crash und Finanzkrise haben den Kurs permanent durchgeschüttelt. Aber im Schnitt waren immerhin 7,6 Prozent pro Jahr zu verdienen. Seit einem Jahr lenken gleich zwei Fondsmanager das Portfolio. Und sie machten ihre Sache gut. Früh haben sie auf chinesische und indische Aktien gesetzt, die zu Kursraketen wurden. Der Japan-Anteil des Fonds war lange eine Bremse, aber die ist jetzt gelöst, die Kurse steigen.

Inhalt
Artikel auf einer Seite lesen
© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%