WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen

Aktien, Anleihen, Fonds Die Anlagetipps der Woche

Seite 3/4

Zertifikat/ Option - Silberpreis: Spielgeld im Schatten der Goldhausse

Alles auf Silber

Optionsschein und Zertifikat auf einen Anstieg des Silberpreises

(aktuell 21,60 Dollar je Feinunze)

Call-OptionsscheinFaktorzertifikat
Kurs (Euro)1,465,75
Stoppkurs (Euro)1,094,31
Funktion

Steigt und fällt derzeit etwa vier Mal so stark wie der Silberpreis: Steigt das Edelmetall in einer Woche um 10 Prozent, kann der Schein rund 40 Prozent gewinnen;

Laufzeit bis 2. Dezember 2015;

Basispreis 26 Dollar;

Achtung: In Seitwärtsphasen Wertverluste möglich, in hektischen (volatilen) Phasen dafür zusätzliche Gewinne;

keine Währungssicherung

Verstärkt die täglichen Schwankungen des Silberpreises um den Faktor vier: Steigt Silber an einem Tag um 2 Prozent, gewinnt das Zertifikat etwa 8 Prozent;

Achtung: In Seitwärtsphasen sind kleine, bei Silberpreisrückgängen große Verluste möglich;

keine feste Laufzeitgrenze;

keine Währungssicherung

Kauf-Verkauf-Spanne (Prozent)2,01,2
Emittentin (Ausfallprämie)Goldman Sachs (0,9 Prozent = geringes Ausfallrisiko)Commerzbank (1,1 Prozent = mittleres Ausfallrisiko)
ISINDE000GT6N6H2DE000CZ9Q4F1
Chance/Risiko10/910/9

Nach fast 60 Prozent Wertverlust binnen drei Jahren mehren sich die Anzeichen, dass der Silberpreis nach oben dreht. Drei Gründe sprechen für eine Renaissance des weißen Edelmetalls:

  • Im Gegensatz zu Gold ist Silber auch ein Industriemetall, das etwa in der Elektronikindustrie, der Autobranche oder der Medizintechnik eingesetzt wird. Gehen die optimistischen Wirtschaftsprognosen auf (der IWF etwa rechnet in diesem Jahr mit weltweit 3,7 Prozent Wachstum), beflügelt das die Nachfrage. Die Analysten von Thomson Reuters rechnen für 2014 mit einem Plus der industriellen Silbernachfrage von sechs Prozent.
  • In den vergangenen drei Jahren ist der Silbermarkt ausgetrocknet. Der Preisverfall ging einher mit einer stark rückläufigen Nachfrage und Mittelabflüssen bei Metallfonds. Seit Kurzem aber ist, vor allem unter professionellen Anlegern, die Zahl der Netto-Longpositionen deutlich gestiegen; ein mögliches Signal für eine Wende.

Wie Anleger in Silber investieren können

  • Der Blitzstart des Goldpreises zieht auch die anderen Edelmetalle hinterher, vor allem das Silber. Derzeit ist eine Unze Gold 60 Mal so teuer wie eine Unze Silber. Am Top der Edelmetallhausse 2011 lag dieser Wert um 40. So gesehen hätte Silber sogar noch die Chance auf einen Extragewinn.

Wer auf einen Wiederanstieg des Silbers spekuliert, dem stehen Zertifikate oder Optionen zur Verfügung. Das Risiko ist hoch, nur wenig Geld einsetzen und Stoppkurs beachten.

Inhalt
Artikel auf einer Seite lesen
© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%