WiWo App Jetzt gratis testen
Anzeigen

Aktien, Anleihen, Zertifikate, Fonds Die Anlagetipps der Woche

Seite 4/4

Fondstipp - UniRak: Kursrücksetzer zum Kauf in Asien genutzt

Kursverlauf UniRak

Ein alter Bekannter setzt sich an die Spitze der großen Mischfonds. Da der FMM-Fonds des Vermögensverwalters Jens Ehrhardt derzeit zu 90 Prozent aus Aktien besteht, profitierte er unter anderem von den Kursgewinnen am Aktienmarkt nach der EZB-Zinsentscheidung. Seit jeher sind mittelgroße deutsche Aktien wie die des Baukonzerns Bilfinger in dem Portfolio stark vertreten und haben auch jetzt wieder zur guten Performance beigetragen. Mit einem Anteil von knapp zehn Prozent des Fondsvermögens in japanischen Aktien waren Anleger auch bei der dortigen Kursrally dabei. Der Nikkei hat in sechs Monaten 60 Prozent gewonnen.

Ebenfalls nachgewiesene Erfolge liefert das Fondsmanager-Duo Thomas Jökel und Jörg Warncke beim Mischfonds UniRak von der genossenschaftlichen Union Investment. Der Fonds ist mit einer Aktienquote um die 65 Prozent auch für weniger risikobereite Anleger geeignet. Beim Schwerpunkt, den großen deutschen Aktien, gab es zuletzt Licht und Schatten. Siemens, mit vier Prozent die größte Position, litt jüngst unter einer gekappten Ergebnisprognose. Versicherer Allianz legte hingegen nach einem Gewinnsprung auch am Aktienmarkt ordentlich zu. Jökel will den Deutschlandanteil nicht weiter ausbauen, hält die Bewertungen der Aktien aber für günstig.

In Arbeit
Bitte entschuldigen Sie. Dieses Element gibt es nicht mehr.

„Es gibt gegenüber Unternehmen aus den europäischen Krisenländern keine hohen Bewertungsaufschläge“, sagt Jökel. Deshalb sieht er auch keinen Grund, in Krisenländern verstärkt zu kaufen. „Die Kurse könnten kurzfristig aufholen, aber wir fühlen uns in Deutschland gut aufgehoben.“ Längerfristig will er lieber den Asienanteil im Fonds erhöhen, der bei fünf Prozent liegt. In diesem Jahr hat er beispielsweise einen Kursrückgang wegen rückläufiger Gewinne beim führenden chinesischen Milchproduktehersteller Mengniu Dairy zum Kauf genutzt. Das Unternehmen war in Skandale um verseuchte Milch verwickelt. Jökel traut ihm aber zu, dass es seinen Marktanteil weiter ausbauen kann, weil der Joghurt- und Eiscremeverzehr in China vom niedrigen Niveau zulegt. In Japan war der Fonds jahrelang kaum investiert. Von aktuellen Gewinnen hat er durch den schnellen Einstieg über Futures profitieren können.

Inhalt
Artikel auf einer Seite lesen
Zur Startseite
© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%