WiWo App Jetzt gratis testen!
Anzeigen

Aktien Aufruhr in der Pennystock-Szene

Der erste Münchner Manipulationsprozess ist so gut wie erledigt. Jetzt gibt es erste Verhaftungen in einem neuen Verfahren.

Screenshot der Internetseite von SN Mineral Mining Quelle: Screenshot

Wenn die nächtlichen „Hallo-Wach“-E-Mails wieder auf den iPhones blinken, weiß die deutsche Pennystock-Szene, dass Staatsanwälte wieder durchsucht oder verhaftet haben. Die Szene, das sind Insider, Börsenbriefschreiber, Möchtegern-Spekulanten und alle möglichen PR-Leute, die gegen Bezahlung für Ramschaktien Stimmung und bei gestiegen Kursen Kasse machen – auf Kosten der Anleger. „Mit den E-Mails wollen alle rausfinden, wer eingelocht wurde und wer noch auf freiem Fuß ist“, sagt einer, der selbst schon solche E-Mails bekommen hat.

Zuletzt war Peter Sommer nicht mehr zu erreichen. Der „Investor und Leiter diverser Unternehmungen“ wurde verhaftet. Sommer ist Chef und Aktionär der börsennotierten Beteiligungsgesellschaft IQ Investment und des Bergbauwerts SN Mineral Mining (Höchstkurs 1,30 Euro, aktuell 4 Cent). SN steht für Senegal, wo das Unternehmen angeblich intensiv Gold sucht.

Rohstoffkonzerne an der Börse
Mine von Vale Quelle: Presse
Mine von Rio Tinto Quelle: rtr
Mine von BHP Billiton Quelle: Presse
Mine von Anglo American Quelle: rtr
Silberbarren von Glemncore Quelle: rtr
Chinesischer Minenarbeiter Quelle: rtr

Mehrere Haftbefehle

Außerdem war er Verwaltungsrat der an SN Mineral beteiligten West Africa Mining (siehe Chart), die im November von der Deutschen Börse aus dem Freiverkehr geworfen wurde. Auch bei der heute nahezu wertlosen GB Mining Holding, deren Wert 2008 auf über fünf Euro getrieben wurde, soll er laut einem Durchsuchungsbeschluss des Amtsgerichts München die Finger im Spiel gehabt haben. Sommer ist der zweite Beschuldigte, der nach einer großen Durchsuchungsaktion vom 29. Februar verhaftet wurde. In Haft sitzt auch der Chef eines Analysedienstes. Mindestens zwei weitere Hauptverdächtige sollen geflohen sein, angeblich nach Singapur.

Über die Umstände von Sommers Verhaftung schweigen sich die Beteiligten aus. IQ-Investment-Sprecher Reinhard Hock bestätigt nur die Verhaftung in Frankfurt, selbst Sommers Anwalt mag er nicht nennen. Gerüchteweise wollte Sommer Anfang März die Rohstoffmesse PDAC in Toronto besuchen. Die Kontaktbörse für Minen und Investoren ist für Aktien-Pusher so ergiebig wie der Kühlschrank einer Studenten-WG für Schimmelpilze.

Grafik Kursverlauf West Africa Mining

Kursbewegtes Leben

Sommer aber, so geht das Gerücht, kam angeblich gar nicht mehr rein. Am Flughafen Toronto sollen die Kanadier ihn direkt in eine Maschine Richtung Frankfurt verfrachtet haben, wo er festgenommen worden sei. Kenner der Szene spotten, die Polizei würde nicht viel falsch machen, wenn sie mal einen halben Toronto-Messeflieger hops nehmen würde. Ob Sommers Verhaftung, wo auch immer, gerechtfertigt war, wird sich zeigen. Anklage wurde noch nicht erhoben, bis zu einem etwaigen Urteil gilt er als unschuldig.

Fest steht: West Africa Mining hat in ihrer kurzen Börsengeschichte ein kursbewegtes Leben geführt, angefüttert von tollen Nachrichten, die von Publikationen wie „Rohstoff Investor“, „Börse Inside Newsletter“, „Swiss Trading“ oder „Hot Stocks Europe“ verbreitet wurden. Viele News über West Africa Mining und die Beteiligung SN Mineral Mining aber waren bestenfalls optimistische Ankündigungen und Halbwahrheiten, im Durchsuchungsbeschluss ist von „unrichtigen Angaben“ die Rede.

Inhalt
Artikel auf einer Seite lesen
© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%