WiWo App Jetzt gratis testen
Anzeigen

Aktien Schweizer Notenbank kauft Aktien

Exklusiv

Die Schweizerische Nationalbank (SNB) hat ihren Aktienbestand erhöht. Anfang April steckten 15 Prozent ihrer Devisenreserven in Aktien, das sind Papiere für knapp 67 Milliarden Franken (54 Milliarden Euro).

Diese Aktien sind dramatisch unterbewertet

Ende Dezember 2012 steckten erst 12 Prozent der Reserven in Aktien. „Folglich hat sich der Aktienbestand der SNB nochmals deutlich erhöht“, sagte ein Sprecher der Notenbank der WirtschaftsWoche. Gemessen an der Entwicklung von Devisenreserven und Weltbörsen dürften die Schweizer Nationalbank nach Berechnungen des Magazins von Januar bis April für rund 14 Milliarden Euro Aktien zugekauft und seither gut 200 Millionen Euro Kursgewinne verbucht haben. Die Schweizer bilden Aktienindizes der Industriestaaten nach. Sie sind zum Beispiel mit 22 Millionen Aktien Großaktionär beim finnischen Handybauer Nokia.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%