WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen

Aktien, Zertifikate, Anleihen Die Anlagetipps der Woche

Seite 2/4

Aktientipp - Bunge: Seit 1818 etabliert im globalen Agrarhandel

Der 1818 in Amsterdam gegründete Getreidehändler verlegte 1884 den Sitz nach Argentinien, der damaligen Kornkammer der Welt. Von dort aus breitete sich das Handelshaus rasch in Süd- und Nordamerika aus. Um näher an die Finanzmärkte zu rücken, verlegte Bunge 1999 seinen Stammsitz in die Nähe von New York, registriert ist der Konzern im Steuerparadies Bermuda. 2001 folgte der Gang an die Wall Street, die globale Expansion setzte sich fort. Heute ist Bunge einer der führenden Agrarkonzerne der Welt mit Vermögenswerten in mehr als 30 Ländern. Bunge deckt die komplette Wertschöpfungskette im Agrargeschäft ab. Der Agrarriese kauft, verkauft, lagert und transportiert weltweit Ölsaaten und Getreide, verarbeitet Ölsaaten wie Soja zu proteinhaltiger Tiernahrung und zu Speiseöl, produziert Zucker und den Treibstoff Bioethanol aus Zuckerrohr, mahlt Weizen und Mais als Zutaten für die Nahrungsmittelindustrie und produziert Düngemittel. 2011 setzte Bunge 59 Milliarden Dollar um und verdiente netto 942 Millionen Dollar.

Kursverlauf der Bunge-Aktie

Die Agrarpreise waren schon immer extrem schwankungsanfällig. Das wird auch so bleiben. Doch Agrarhändler leben vor allem von der Spanne zwischen Einkauf und Verkauf, weniger von der absoluten Höhe der Agrarpreise. Steigende Einkaufspreise, gerade für unverzichtbare Agrarrohstoffe, können besser an die Kunden weitergereicht werden. Fallen die Agrarpreise, verringern sich entsprechend die Einkaufspreise. Bunge ist mit Blick auf die Bewertung von Substanz (20 Prozent Abschlag auf den Buchwert) und Ertrag (KGV 9,6 für 2012) preiswert.

Inhalt
Artikel auf einer Seite lesen
© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%