WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen

Aktien, Zertifikate, Anleihen und Fonds Die Anlagetipps der Woche

Seite 2/5

Aktientipp - Universal Corporation: Schnittstelle zwischen Bauer und Industrie


Mögen Raucher von radikal-fundamentalistischen Nichtrauchern noch so verdammt werden, von Anlegern auf der ganzen Welt werden sie geschätzt. Schließlich sind Raucher verlässliche Kunden, die der Zigarettenindustrie stabile und gut vorhersehbare Erträge garantieren. Die Aktien der Branche zählen deshalb zu den defensivsten Titeln, die der Kurszettel zu bieten hat. Als Anlagealternative kommen sie stets ins Spiel, wenn die Konjunkturperspektiven unsicher werden und das Geschehen an den Börsen unruhiger wird.

Von der weitgehend stabilen weltweiten Tabaknachfrage profitiert auch Universal Corporation. Die Gesellschaft aus Richmond im US-Bundesstaat Virgina stellt selbst keine Zigaretten her. Universal kauft bei Tabakbauern den Rohtabak ein, verarbeitet ihn weiter und beliefert anschließend die Zigarettenhersteller.

Kursverlauf der Universal-Corporation-Aktie

Das Unternehmen entstand 1818 aus dem Zusammenschluss von sechs Tabakhändlern zur Universal Leaf Tobacco Company. Heute unterhält Universal, die an der Börse mit gut einer Milliarde Dollar bewertet wird, Betriebsanlagen in mehr als 35 Ländern und beschäftigt, Saisonarbeiter eingerechnet, knapp 26 000 Mitarbeiter. Gemessen am Volumen, sind die Amerikaner der weltweit führende Händler und Verarbeiter von Rohtabak.

Auf dem Markt lastet derzeit ein Überangebot. Das drückt auf Preise und Margen. Im Geschäftsjahr 2011/12 (31. März) ging der Umsatz von Universal entsprechend um 4,8 Prozent auf 2,45 Milliarden Dollar zurück. Für den scharfen Gewinneinbruch von 156,6 auf 92,1 Millionen Dollar verantwortlich war ein einmaliger Abschreiber von 49,1 Millionen Dollar. Dieser wurde fällig, nachdem der Europäische Gerichtshof eine von der EU-Kommission verhängte Strafzahlung gegen die italienische Universal-Tochter Deltafina wegen illegaler Preis- und Mengenabsprachen zwischen 1995 und 2002 bestätigte. Deltafina hat gegen das Urteil Berufung eingelegt, eine Entscheidung wird aber bis zu zwei Jahre auf sich warten lassen.

Wie die Tabakbranche insgesamt bietet Universal keine große Wachstumsfantasie. Dafür lockt aber eine günstige Gewinnbewertung und die attraktive Dividendenrendite von 4,2 Prozent.

Inhalt
Artikel auf einer Seite lesen
© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%