Aktientipp Biotest: Griechen-Hoffnung und US-Aufschlag

Zwar leidet der SDax-Wert Biotest noch unter der griechischen Schuldenkrise, doch die Aussichten für 2012 sind deutlich besser.

Der SDax-Wert Biotest leidet unter der griechischen Schuldenkrise. In den vergangenen Jahren hatte das Unternehmen aus dem hessischen Dreieich im Austausch für Forderungen gegenüber griechischen Krankenhäusern Anleihen hinnehmen müssen. Die wurden nun abgewertet, das drückte das Finanzergebnis allein in den ersten neun Monaten dieses Jahres um fünf Millionen Euro. Nun aber hat Biotest seine griechischen Anleihen auf 50 Prozent des Nennwerts abgeschrieben. Kommt es zum allgemeinen Schuldenschnitt, der in dieser Höhe geplant ist, wären keine neuen Belastungen zu erwarten.

Biotest ist Spezialist für pharmazeutische und biotherapeutische Arzneimittel. Sie kommen zum Einsatz bei Blutgerinnungsstörungen oder Infektionen. Abnehmer sind Kliniken, Labors oder Pharmaunternehmen in mehr als 160 Ländern.

Kursverlauf der Biotest-Aktie

Beim Kernprodukt Plasmaproteine besteht derzeit Preisdruck. Trotz höherer Absatzmengen dürfte das den gesamten Konzernumsatz in diesem Jahr nur leicht von 412 Millionen Euro auf rund 420 Millionen steigen lassen. Netto dürften nach 19,6 Millionen Euro gut 20 Millionen bleiben.

Ab 2012 werden die Aussichten besser. Dazu beitragen dürften neben der Entspannung bei den Griechen-Anleihen positive Effekte aus der Zusammenarbeit mit dem US-Pharmakonzern Abbott Laboratories. Hier geht es um die Entwicklung neuer Präparate gegen Gelenkentzündungen und Schuppenflechte. In den ersten neun Monaten brachte der Deal Biotest zwölf Millionen Euro ein, gut ein Drittel des gesamten Gewinns vor Zinsen und Steuern.

Die WirtschaftsWoche bewertet die Biotest-Aktie mit einem Chance-/Risikoverhältnis von 7/6.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%