WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen

Amazon-Rivale Alibaba peilt offenbar Börsen-Listing in Hongkong für November an

Das Listing war ursprünglich für Ende August geplant. Doch offenbar wegen der Proteste in Hongkong verschob der Konzern das Unterfangen. Nun könnte es Ende November so weit sein.

  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:
Der Amazon-Rivale will sich nach dem 11. November zunächst die Genehmigung von den Behörden holen. Quelle: Reuters

Der chinesische Amazon-Rivale peilt Insidern zufolge seine milliardenschwere Börsennotierung in Hongkong bis zum Jahresende an. Nach dem 11. November wolle sich Alibaba die Genehmigung von der zuständigen Behörde holen, sagten mit der Angelegenheit vertraute Personen. Das Unternehmen könnte dann Ende November oder Anfang Dezember an der Börse Hongkong gelistet werden.

Von Alibaba war zunächst keine Stellungnahme zu erhalten. Der Internet-Gigant mit einem Börsenwert von rund 460 Milliarden Dollar ist bereits seit 2014 in New York gelistet.

Bei dem Zweitlisting in Hongkong will der Konzern bis zu 15 Milliarden Dollar für Investitionen einsammeln. Alibaba hatte im August Insidern zufolge wegen der Proteste in Hongkong seinen dort geplanten Börsengang verschoben. Das Listing war ursprünglich für Ende August vorgesehen.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%