WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen

ANLAGESTRATEGIE Luxus lohnt sich

Der Bedarf der Luxusgütern steigt, die Kurse der entsprechenden Unternehmen auch. Investments in Luxusindizes brachten in den vergangenen Jahren hohe Renditen. Jetzt kommt ein neues Produkt auf dem Markt.

  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:
Rolex-Uhren: Weil sich immer mehr Menschen auf der Welt ein Leben in Luxus leisten können, verzeichnen die Hersteller sündhaft teurer Produkte neue Rekordumsätze. Quelle: dpa

Von Krise wenig zu spüren: Die Luxusgüterindustrie konnte in den vergangenen Jahren ein kontinuierliches Wachstum erzielen. Lediglich in Folge der Terroranschläge vom 11. September 2001, der Lungenkrankheit Sars und dem Irakkrieg gab es eine Schwächephase.  Denn Hersteller von Luxusartikeln werden nur gering von Wirtschaftskrisen erfasst, da ihre Stammkundschaft in der Regel genügend Kapital  besitzt, um sich entsprechende Produkte leisten zu können.

Dabei gilt Asien als Wachstumstreiber. Zwar ist Europa mit einem Anteil am Luxusgütermarkt von 35 Prozent noch der wichtigste Markt, doch hat die Region Asien-Pazifik mit 20 Prozent an Bedeutung gewonnen. Ein weiterer Aspekt: Chinesen bilden die wichtigste Touristengruppe für die europäische Luxusgüterindustrie.  Allein in der Schweiz hat sich der Anteil von chinesischen Touristen seit 2008 vervierfacht. Im vergangenen Jahr waren es 580 000.

Auch an der Börse haben Luxusaktien eine bessere Performance als viele andere Wertpapiere erzielt.  Der World Luxury Index ist seit seiner Auflegung am 1. Februar 2007 um mehr als 30 Prozent gestiegen. Der Dax hingegen konnte in diesem Vergleichszeitraum weniger als 20 Prozent zulegen, der Euro Stoxx 50 gab in diesem sogar nach. In dem World Luxury Index sind die 20 größten und liquidesten Aktien der Luxusgüterindustrie abgebildet. Die Indexgewichtung richtet sich nach der Marktkapitalisierung, ist allerdings auf zehn Prozent pro Unternehmen beschränkt.


Neuer Index

Top-Jobs des Tages

Jetzt die besten Jobs finden und
per E-Mail benachrichtigt werden.

Standort erkennen

    In dem Index tauchen Aktien von Hotelkettenbetreibern wie Intercontinal Hotels, Starwood Hotels & Resources oder Wynn Resorts sowie Titel von Kreuzfahrtanbietern wie Royal Carribean Cruises und Carnival auf.  Die französische Großbank BNP Paribas bietet ein Zertifikat (WKN: BN1LUX), das die Wertenwicklung des Luxus-Index 1:1 abbildet. Da die Dividenden nicht in den Index mit einfließen, fällt keine Managementgebühr an.

    Ähnliche Unternehmen wie beim World Luxury Index finden sich im Solactive Luxus & Lifestyle Performance-Index wieder, auf den die Commerzbank ein Indexzertifikate begeben hat. (WKN: DR0NUM). Die Performance kann sich sehen lassen:  Mehr als 80 Prozent Plus seit Anfang 2007. Ein Grund dürfte sein, dass die Dividenden mit in die Indexberechnung fließen. Nach Angaben der Commerzbank entfällt auch hier die Managementgebühr. Beide Produkte sind nicht währungsgesichert.

    Ein neues Luxuszertifikat bringt derzeit die Schweizer Bank Vontobel auf den Markt (WKN: VTA3LU). Der Vontobel Luxury Performance Index  umfasst die zehn nach Marktkapitalisierung größten Unternehmer, die aufgrund ihrer hochwertigen Qualität dem Luxussegment zuzuordnen sind. Dabei werden nur Unternehmen aus den Bereichen Mode (Bekleidung, Schuhe, Lederwaren) und Accessoires (Schmuck, Uhren, Brillen) berücksichtigt.

    Die Dividenden fließen mit in den Index ein, im Gegenzug wird eine jährliche Managementgebühr von 1,2 Prozent erhoben. Der Ausgabeaufschlag beträgt 1,5 Prozent. Das Produkt  kann noch bis zum 21. Februar an den Derivatebörsen Scoach und (Frankfurt) und Euwax (Stuttgart) gezeichnet werden.

    © Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
    Zur Startseite
    -0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%