WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen

Anleihemarkt Anleger sagen bereits „Au revoir, Marine“

Das Rennen um die französische Präsidentschaft geht zwar noch weiter, auf den Anleihemärkten scheint die Entscheidung aber schon gefallen zu sein. Die Anleger greifen wieder vermehrt zu französischen Papieren.

  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:
Die Stichwahl zwischen beiden Kandidaten steht zwar noch aus. Auf den Anleihemärkten geht man allerdings schon von einem Sieg Macrons aus. Quelle: AP

Frankfurt Anleiheinvestoren halten einen Sieg des pro-europäischen Präsidentschaftskandidaten Emmanuel Macron bei der Stichwahl in knapp zwei Wochen schon für ausgemachte Sache. „Die Märkte haben das Kapitel Le Pen bereits geschlossen“, erklärte Commerzbank-Analyst Rainer Guntermann. Anleger deckten sich wieder mit französischen Staatsanleihen ein, die Rendite der zehnjährigen Titel fiel deshalb am Dienstag auf ein Dreieinhalb-Monats-Tief von 0,746 Prozent. Der Renditeaufschlag für die Papiere im Vergleich zu den ebenso lang laufenden Bundesanleihen war mit 39 Basispunkten so niedrig wie seit Ende November nicht mehr.

Bereits am Montag hatten sich Investoren französischen Bonds wieder zugewandt, nachdem Macron die erste Wahlrunde am Sonntag für sich entscheiden konnte. Die rechtsextreme und EU-feindliche Politikerin Marine Le Pen kam auf den zweiten Platz und stellt sich Macron nun in der Stichwahl am 7. Mai. In diese geht der reformfreudige und erklärte Europa-Befürworter als Favorit. Amtsinhaber Francois Hollande sowie die Wahlverlierer Benoit Hamon und Francois Fillon stellten sich hinter Macron. 

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%