WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen

Anleihen Anleger setzen auf Hellas-Bonds

Moody's hat die Bonitätsnote Griechenlands auf „Caa2“ von „Caa3“ angehoben. Zudem signalisierte die Rating-Agentur eine weitere Hochstufung in den kommenden Monaten. Das drückt die Rendite der Hellas-Anleihen.

  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:
Griechenlands Geldgeber haben weitere Hilfen freigegeben, mit denen das krisengeplagte Land im Juli fällige Kredite bedienen kann. Quelle: Reuters

Frankfurt Das Lob der Rating-Agentur Moody's ermuntert Anleger zum Einstieg bei griechischen Anleihen. Dies drückte die Rendite der zehnjährigen Titel erneut auf ein Siebeneinhalb-Jahres-Tief von 5,413 Prozent. Die zweijährigen Titel rentierten mit 3,916 ebenfalls so niedrig wie zuletzt zum Jahreswechsel 2009/2010.

Moody's hatte am Freitagabend die Bonitätsnote Griechenlands auf „Caa2“ von „Caa3“ angehoben. Zudem signalisierte die Rating-Agentur eine weitere Hochstufung in den kommenden Monaten. Die Experten begründeten ihre Entscheidung mit der Freigabe weiterer Hilfen, mit der das krisengeplagte Land im Juli fällig Kredite bedienen kann.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%