WiWo App Jetzt gratis testen
Anzeigen

Anleihen Katar trotzt Syrien-Spannung mit Emission von Dollar-Bonds

Um das milliardenschwere Haushaltsdefizit zu überbrücken, bietet Katar wieder Dollar-Bonds an – trotz der heiklen Situation in der Region.

Das arabische Emirat bietet nach zwei Jahren erstmals wieder Dollar-Bonds an. Quelle: AP

DohaErstmals seit zwei Jahren tritt Katar wieder am internationalen Kapitalmarkt auf und bietet Dollar-Bonds an – und das in Zeiten eines erhöhten Sicherheitsrisikos der Region und möglichen US-Luftangriffs auf Syrien.

Katar, weltgrößter Exporteur von Flüssiggas, legt eine Anleihe in drei Tranchen auf. Die Emission erfolgt weniger als 48 Stunden nachdem sich Saudi-Arabien mit der größten Emission eines Schwellenlandes in diesem Jahr elf Milliarden Dollar beschafft hat. Die globalen Bücher sind geöffnet und die Katar-Transaktion wird voraussichtlich heute abgeschlossen.

„Die Entwicklungen in Syrien haben Auswirkungen auf mehrere Märkte, die Ölmärkte, die internationalen Märkte“, sagte Mohieddine Kronfol, Chief Investment Officer Global Sukuk and Middle East and North Africa Fixed Income bei Franklin Templeton Investments in Dubai. „Jeder ist ein bisschen nervös in Bezug auf das, was in Syrien passieren könnte, aber in der Vergangenheit hatten die Konflikte in Syrien, im Jemen oder im Irak keinen großen Einfluss auf die GCC-Anleihen an sich.“ GGC ist die Abkürzung für den Golf-Kooperationsrat mit den Mitgliedsländern Bahrain, Katar, Kuwait, Oman, Saudi-Arabien und Vereinigte Arabische Emirate.

Katar, das sich in einer diplomatischen und handelspolitischen Auseinandersetzung mit einer Gruppe arabischer Staaten befindet, darunter Saudi-Arabien, möchte sein Haushaltsdefizit von 7,6 Milliarden Dollar mit Schuldverschreibungen überbrücken. Die Preisindikatoren liegen nach Daten von Bloomberg um 50 bis 70 Basispunkte höher als bei den umlaufenden Anleihen.

Die erste Orientierung „deutet darauf hin, dass sie ein großes Orderbuch generieren wollen“, sagte Kronfol. „Wir erwarten, dass sie in der Lage sein werden, eine ziemlich bedeutende Transaktion abzuschließen.“

Al Khaliji, Barclays, Crédit Agricole, Credit Suisse, QNB Capital, Deutsche Bank und Standard Chartered begleiten die Emission. Katar wird von S&P Global Rating mit „AA-“ bewertet, der vierthöchsten Note in der Kategorie Investment-Grade.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%