WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen

Bis auf 15.100 Punkte Dax wieder auf Rekordjagd

Der Dax ist wieder auf Rekordjagd. Quelle: dpa

Nach einem ruhigen Handelstag am Mittwoch hat der Dax seine Rekordjagd wieder aufgenommen. Das sind die Gründe.

  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:

Der Dax hat am Gründonnerstag seine Rekordjagd wieder aufgenommen. Nachdem der deutsche Leitindex am Mittwoch noch in einem ruhigen Handel nur knapp an einer Bestmarke vorbeigeschrammt war, gelang ihm nun der Sprung auf einen Höchststand bei gut 15.104 Punkten.

Zuletzt stand der Dax noch 0,51 Prozent im Plus bei 15.084,71 Punkten. Damit steuert das Börsenbarometer in der verkürzten Osterwoche auf ein Plus von gut 2 Prozent zu.

Der MDax der mittelgroßen Werte zog am Donnerstag gar um 1,53 Prozent auf 32.203,32 Punkte an und bewegte sich damit wieder auf dem Niveau von Ende Februar dieses Jahres. Für den Eurozonen-Leitindex EuroStoxx 50 ging es um 0,5 Prozent nach oben.



Positive Impulse kamen aus den USA sowie aus Europa und Asien: So hellte sich die Stimmung in den Manageretagen der japanischen Großindustrie nach den schweren Einbrüchen wegen der Corona-Pandemie überraschend deutlich auf. In der Eurozone ist die Stimmung in der Industrie trotz der Pandemie so gut wie nie zuvor.

Zudem kam das billionenschwere Infrastrukturprogramm des US-Präsidenten Joe Biden bei den Anlegern gut an. Sein Plan sieht unter anderem die Modernisierung von Straßen, Brücken, mehreren Flughäfen sowie Investitionen in den öffentlichen Nahverkehr und die Elektromobilität vor.

An der Dax-Spitze zogen die Aktien von Delivery Hero um gut drei Prozent an. Am Vorabend hatte die niederländische Beteiligungsgesellschaft Prosus, die vom südafrikanischen Naspers-Konzern kontrolliert wird, die Aufstockung des Delivery-Anteils auf fast 25 Prozent gemeldet. Damit würden bestehende und künftige Verwässerungseffekte im Zuge der Übernahme der südkoreanischen Woowa durch Delivery ausgeglichen, hieß es.

Der Euro notierte zuletzt bei 1,1752 US-Dollar. Die Europäische Zentralbank hatte den Referenzkurs zuletzt auf 1,1725 (Dienstag: 1,1741) Dollar festgelegt. Der Dollar kostete damit 0,8529 (0,8517) Euro.

Das interessiert WiWo-Leser heute besonders


 Was heute wichtig ist, lesen Sie hier


Am Rentenmarkt fiel die Umlaufrendite von minus 0,33 Prozent am Vortag auf minus 0,35 Prozent. Der Rentenindex Rex stieg um 0,14 Prozent auf 144,90 Punkte. Der Bund-Future legte um 0,26 Prozent auf 171,63 Punkte zu.

Mehr zum Thema: Der VIC gilt in Börsenkreisen als der exklusivste Investorenzirkel der Welt. Maximal 500 Teilnehmer diskutieren anonym Anlageideen. Egal, ob Hedgefondsmilliardär oder Autodidakt, alle mussten durch den gleichen Aufnahmetest.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%