WiWo App Jetzt gratis testen
Anzeigen

Börse Anleger in der Japan-Krise

Die Lage in Japan spitzt sich weiter zu, an den Börsen ging es dennoch rauf. Noch bleibt die Situation unkalkulierbar. Einige Branchen sind besonders betroffen. Wo Anleger auf der Hut sein sollten.

  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:
Ein Börsenhändler an der Quelle: dapd

Jahrhundert-Erdbeben, Tsunami und Angst vor mehrfacher Kernschmelze in Japans Atomkraftwerken sorgen weltweit für Betroffenheit. Doch an den Börsen weltweit laufen die Geschäfte weiter. Anleger wollen ihr Geld retten oder das schnelle Geschäft mit der Katastrophe machen, deren Ausmaß noch nicht überschaut werden kann. Die Risiken für Anleger sind immens, aber es gibt auch Chancen. Welche Branchen besonders betroffen sind, welche Geldanlagen im Fokus stehen

Jetzt auf wiwo.de

Sie wollen wissen, was die Wirtschaft bewegt? Hier geht es direkt zu den aktuellsten Beiträgen der WirtschaftsWoche.
Diesen Artikel teilen:
  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:
© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%