Börse Asien Anleger in Japan vor Fed-Treffen zurückhaltend

Die Anleger am Aktienmarkt Japans bleiben vor dem Treffen der Währungshüter in dieser Woche in Washington vorsichtig. Nikkei und Topix verlieren an Wert. Auch im Blick: Bitcoin-Futures.

Vor einer Anzeigetafel der Börse in Tokio. Quelle: Reuters

TokioDie Tokioter Börse hat sich zu Beginn der neuen Handelswoche wenig verändert gezeigt. Der 225 Werte umfassende Nikkei-Index gab am Montag im Vormittagshandel 0,01 Prozent nach auf 22.808 Punkte. Der breiter gefasste Topix-Index verlor 0,1 Prozent auf 1801 Punkte.

Das Augenmerk galt dem ersten Terminkontrakt auf die Internet-Währung Bitcoin, der an der Derivatebörse CBOE in Chicago an den Start ging. Die Januar-Futures begannen mit 15.460 Dollar und erreichten zeitweise eine Hoch von 16.980 Dollar.

Die Devisenhändler blieben vorsichtig, da die laufende Börsenwoche ganz im Zeichen der Geldpolitik steht. Der Euro legte im Devisenhandel in Fernost zum Dollar leicht zu und wurde mit 1,1776 Dollar bewertet. Der Dollar wurde mit 113,62 Yen gehandelt.

Die US-Notenbank Fed, die Europäische Zentralbank (EZB) und die Bank von England (BoE) beraten in dieser Woche über ihren Kurs. Der Fokus liegt auf der Federal Reserve, die den Leitzins am Mittwoch voraussichtlich um 25 Basispunkte auf 1,25 bis 1,5 Prozent anheben wird.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%