WiWo App Jetzt gratis testen
Anzeigen
Benachrichtigung aktivieren
Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Themen der WirtschaftsWoche informieren? Sie erhalten 1 bis 3 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft
Erlauben Sie www.wiwo.de, Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert
Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Themen der WirtschaftsWoche auf dem Laufenden. Sie erhalten 1 bis 3 Meldungen pro Tag.
Wiwo Web Push

Börse Frankfurt Dax-Anleger weiter in der Defensive

Experten rechnen für die Eröffnung am Frankfurter Aktienmarkt mit kaum veränderten Kursen. Schon am Feiertag hatten sich die meisten Anleger bedeckt gehalten. Auf der Terminseite ragen Konjunkturdaten aus den USA hervor.

Banken und Broker rechnen für die Eröffnung mit kaum veränderten Kursen. Quelle: dpa

FrankfurtAuch am Freitag ist laut Händlern kaum mit einer Belebung des Aktienhandels zu rechnen. Schon am Feiertag hatten sich die meisten Anleger bedeckt gehalten, so dass die Umsätze extrem dünn waren.

Banken und Broker sagten für die Eröffnung kaum veränderte Kurse voraus. An Christi Himmelfahrt hatte der Dax mit 12.621,72 Zählern 0,2 Prozent niedriger geschlossen.

Auf der Terminseite ragen einige Konjunkturdaten aus den USA hervor. So steht unter anderem die zweite Schätzung zur Entwicklung des Bruttoinlandsproduktes im ersten Quartal an. Auf der Unternehmensseite hat Lanxess zur Hauptversammlung geladen.

In New York hatten die Börsen nach Handelsschluss in Europa am Donnerstag ihre Gewinne behauptet: Der Dow-Jones- und der S&P500-Index hatten 0,3 und 0,4 Prozent zugelegt, der Nasdaq-Composite 0,7 Prozent. Für den S&P und die Nasdaq waren dies Rekord-Schlussstände.

In Tokio notierte der Nikei am Freitag 0,6 Prozent niedriger. Der Shanghai-Composite war kaum verändert.

Diesen Artikel teilen:
© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%