Börse Frankfurt Kursgewinne zum Dax-Start erwartet

Der deutsche Aktienmarkt sollte heute angesichts guter Firmenbilanzen einen Teil der Vortagesverluste wieder aufholen. Broker sagen für die Eröffnung ein leichtes Plus voraus. Morgen gibt es zudem einen Wechsel im SDax.

Auf der Konjunkturseite dürfte am Mittwoch die Zinsentscheidung der US-Notenbank Fed im Mittelpunkt stehen. Quelle: dpa

Frankfurt/DüsseldorfGestern hatte die Furcht der Anleger vor einem Handelskrieg mit den USA den Dax noch um 1,3 Prozent ins Minus gedrückt. Heute kommt positive Unterstützung vor allem von der Unternehmensseite: Apple hatte im Weihnachtsquartal mehr Smartphones als vor einem Jahr und auch mehr als von Experten erwartet verkauft. Eine Reihe von Analysten erhöhten noch in der Nacht ihre Kursziele. Dax-Schwergewicht Siemens stockte derweil seine Prognose auf.

Auf der Konjunkturseite dürfte am Mittwoch die Zinsentscheidung der US-Notenbank Fed im Mittelpunkt stehen. Investoren rechneten zwar nicht mit einer Zinserhöhung. Von den Erläuterungen, die um 20 Uhr (MEZ) veröffentlicht werden, erhofften sie sich aber Rückschlüsse darauf, ob die US-Zinsen - wie im Dezember angedeutet - im laufenden Jahr drei Mal angehoben werden.

Am Nachmittag (14.15 Uhr MEZ) könnten die Zinsspekulationen von den ADP-Daten neue Nahrung erhalten. Die Zahlen der privaten Arbeitsagentur geben einen Vorgeschmack auf den offiziellen US-Arbeitsmarktbericht am Freitag. Von der Stellenmarkt-Entwicklung hat die Fed ihre Zinspolitik abhängig gemacht.

An der Wall Street hatten die Kurse nach Handelsschluss in Europa am Dienstag ihre Verluste etwas eingegrenzt. Der Dow-Jones - und der S&P500 -Index waren mit Abschlägen von 0,5 und 0,1 Prozent aus dem Handel gegangen, der Nasdaq-Composite hatte kaum verändert geschlossen. Zuvor hatten alle drei Indizes je etwa ein halbes Prozent im Minus gelegen.

In Tokio stieg der Nikkei-Index am Mittwoch um 0,6 Prozent. In Shanghai blieben die Börsen feiertagsbedingt geschlossen.

Im Blick der Dax-Anleger steht zudem erneut die Deutsche Bank: Nach der Kritik der Aktionäre überarbeitet das Institut nach Informationen des Handelsblatts das Vergütungssystem für die Vorstände. Auf der Hauptversammlung am 18. Mai werde das Institut ein neues Bonussystem zur Abstimmung stellen. Der Aufsichtsrat hat das Konzept bislang noch nicht formal abgesegnet, aber die Grundzüge sind mit Investoren besprochen worden.

Im MDax will die Südzucker-Tochter Agrana durch eine Kapitalerhöhung rund 170 Millionen Euro einnehmen. Zugleich versilbert Südzucker einen Teil seiner Anteile, wie Agrana mitteilte. Agrana erhöht das Kapital um zehn Prozent und bietet 1,42 Millionen Aktien an, Südzucker wirft bis zu 700.000 Stück auf den Markt. Der Bezugspreis soll heute veröffentlicht werden.

Im SDax erwsetzt Bet At Home ab übermorgen Braas Monier. Die Änderung werde am 3. Februar wirksam, teilte die Deutsche Börse mit. Hintergrund der außerplanmäßigen Anpassung ist die Übernahme des Dachpfannen-Herstellers durch das US-Familienunternehmen Standard Industries.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%