Börse Frankfurt Trumps Steuerpläne lassen Dax-Anleger hoffen

US-Präsident Donald Trump will massive Steuererleichterungen durchsetzen. Die Anleger hoffen auf einen Wirtschaftsaufschwung, haben aber auch Zweifel. No

In den USA sorgten Trumps Steuerpläne bereits für steigende Kurse. Auch in Deutschland wird der Dax höher erwartet. Quelle: dpa

FrankfurtDie Dax-Anleger sind derzeit in Kauflaune. Am Mittwoch stützte der leichte Euro wegen der Vorteile für die heimische Exportbranche die Kurse; Dax schloss gut 0,4 Prozent höher bei 12.657 Punkten. Und auch am Donnerstagmorgen sind die Anleger zuversichtlich: Vorbörslich wird das Börsenbarometer gut 0,2 Prozent höher bei 12.690 Punkten erwartet.

Für Optimismus an den Märkten sorgen vor allem die Nachrichten aus den USA: Donald Trump will mit der größten Steuerreform seit mehr als drei Jahrzehnten die meisten Bürger finanziell entlasten. Es gebe jetzt eine Gelegenheit, die sich einer Generation nur einmal biete, erklärte der Republikaner am Mittwoch in einer Rede in Indianapolis und kündigte deutlich niedrigere Unternehmenssteuern und eine Senkung des Spitzensteuersatzes für Privatleute an.

Wie die Reform finanziert werden sollte, ist allerdings noch nicht ganz klar. So machten sich im US-Handel am Mittwoch neben der Zuversicht auch Zweifel bemerkbar: „Einen Plan vorzulegen ist eine Sache, ihn durchzubekommen eine andere“, sagte Victor Jones, Chef-Händler des Brokerhauses TD Ameritrade. So schloss der Dow-Jones-Index gerade einmal 0,2 Prozent höher auf 22.340 Punkten. Der breiter gefasste S&P-500 rückte um 0,4 Prozent auf 2507 Zähler vor. Der Index der Technologiebörse Nasdaq verbesserte sich um 1,1 Prozent auf 6453 Punkte.

Auch an den Börsen in Asien ist die Stimmung gut: Vorgaben der Wall Street und ein schwächerer Yen haben der Aktienbörse in Tokio zu Gewinnen verholfen. Der Nikkei legte um 0,3 Prozent auf 20.326 Punkte zu, während das Plus beim breiter aufgestellten Topix 0,4 Prozent betrug. Der schwächere Yen führte dazu, dass – ähnlich wie auch hierzulande im Dax – exportorientierte Unternehmen in Tokio auf den Kaufzetteln standen.

Auf der Unternehmensseite stehen jede Menge Quartalszahlen aus der zweiten Reihe auf dem Programm der Börsianer. In die Zahlen lassen sich unter anderem Tui, Rocket Internet, Borussia Dortmund und Hornbach schauen.

Auch an Konjunkturnachrichten mangelt es nicht. Am Morgen wird der Gfk-Konsumklimaindex für Oktober vorgestellt. Gegen 14 Uhr werden die vorläufigen Zahlen zu Verbraucherpreisen für den September veröffentlicht. Gegen 14:30 Uhr gibt es außerdem Daten zum endgültigen Bruttoinlandprodukt der USA für das zweite Quartal.

Hier geht es zur Seite mit dem Dax-Kurs, hier gibt es die aktuellen Tops & Flops im Dax. Aktuelle Leerverkäufe von Investoren finden Sie in unserer Datenbank zu Leerverkäufen.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%