WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen

Börse New York Angriff noch nicht abgeblasen

Nach dem Ja der Fed zu höheren Zinsen büßte die zuletzt rekordverwöhnte Wall Street Punkte ein. Doch schon am Tag danach machen die Kurse die Verluste wett. Der Dow-Jones-Index hat die 20.000 Punkte fest im Blick.

  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:
Die 20.000-Punkte-Marke hat der altehrwürdige Dow ins Visier genommen. Quelle: dpa

New York Am Tag nach der Zinsentscheidung der Fed hält sich die Wall Street knapp unter ihren Rekordhochs. Der US-Standardwerteindex Dow Jones legte im Donnerstaghandel zuletzt 0,5 Prozent zu auf 19.898 Punkte. Der breite S&P 500 gewann 0,6 Prozent 2266 Zähler. Die Technologie-Börse Nasdaq rückte ebenfalls 0,6 Prozent vor auf 5464 Stellen.

Die US-Notenbank hob den Leitzins am Mittwochabend wie erwartet um 25 Basispunkte an auf 0,50 bis 0,75 Prozent und signalisierte für 2017 drei weitere Schritte. Börsianer hatten bislang meist mit zwei Erhöhungen gerechnet. Fed-Chefin Janet Yellen habe in ihren begleitenden Kommentaren aber die Unwägbarkeiten betont, sagte Thomas Flury, leitender Anlagestratege der UBS Wealth Management. „Und wir wissen, bei Unsicherheiten agiert die Fed eher zurückhaltend.“ Vor Beginn diese turbulenten Börsenjahres hatten US-Notenbanker für 2016 vier Zinserhöhungen in Aussicht gestellt. Am Ende wurde es eine.

Bei den Einzelwerten gehörte Mondelez mit einem Kursplus von 5,7 Prozent zu den Favoriten. Medienberichten zufolge hat der Lebensmittelkonzern Kraft Heinz ein Auge auf den Milka-Macher geworfen. Kraft-Titel legten 1,2 Prozent zu.

Yahoo verloren dagegen 3,2 Prozent. Hacker stahlen die Daten von einer Milliarde Nutzern des Internet-Konzerns. Die Papiere des Telekomkonzerns Verizon, der das Kerngeschäft des Internet-Pioniers übernehmen will, büßten 0,3 Prozent ein.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%