WiWo App Jetzt gratis testen
Anzeigen

Börse New York Ebay lässt US-Anleger hoffen

Die US-Indizes starten zum Handelsauftakt durch. Positive Daten vom US-Arbeitsmarkt sorgen für Auftrieb. Zudem zeigten sich viele Anleger vom kräftigen Gewinnanstieg bei eBay beeindruckt.

Händler an der NYSE: Die Bilanzsaison ist in vollem Gange. Heute sorgten die Bank of America und die Citigroup für Gesprächsstoff an der Wall Street. Quelle: dapd

New YorkEin kräftiger Gewinnanstieg bei eBay lässt US-Börsianer auf ausgabenfreudige Verbraucher hoffen. Die Wall Street startete am Donnerstag mit Aufschlägen in den Handel.

Positive Konjunkturdaten gaben Optimisten zusätzlich Auftrieb: So beantragten unerwartet wenig Amerikaner erstmals Arbeitslosenhilfe. Zudem erreichten die Baubeginne in den USA das höchste Niveau seit Juni 2008. "Das sind großartige Nachrichten, die den Market antreiben dürfte", begeisterte sich der Analyst und Händler Frank Lesh von FuturePath Trading LLC.

Der Dow-Jones-Index der Standardwerte eröffnete 0,3 Prozent höher bei 13.548 Punkten. Der breiter gefasste S&P-500 gewann 0,4 Prozent auf 1477 Zähler. Der Index der Technologiebörse Nasdaq tendierte 0,5 Prozent fester bei 3131 Punkten. In Frankfurt legte der Dax 0,8 Prozent auf 7754 Zähler zu. Der EuroStoxx50 gewann ebenfalls 0,8 Prozent auf 2723 Punkte.

Die Quartalsergebnisse der Bank of America und der Citigroup überzeugten in New York kaum. Beide Papiere rutschen vom Start weg ins Minus: Bank of America verlor 1,4 Prozent, Citigroup 2,9 Prozent. Citigroup konnte den Nettogewinn zwar steigern, musste aber wegen Stellenstreichungen und Rechtsstreitigkeiten 2,3 Milliarden Dollar abschreiben. Auch die Bank of America kämpft mit den Folgen der Finanzkrise und verdiente weniger Geld.

Durch die Probleme bei Prestigeflieger Dreamliner verliert die Boeing -Aktie weiter an Höhe. Das Papier tendierte 1,6 Prozent tiefer, nachdem fast alle der weltweit ausgelieferten Flieger auf Anordnung der Behörden wegen Batterie-Problemen auf unbestimmte Zeit am Boden bleiben müssen.

Die eBay-Aktie gewann dagegen zwei Prozent. Der Online-Händler profitiert von den wiedererstarkten Online-Marktplätzen und dem Bezahldienst PayPal.

Die Aktien von Columbia Sportswear rutschten um fast sechs Prozent ab, nachdem sich der Hersteller von Sport- und Outdoorbekleidung skeptisch zum Wintergeschäft geäußert hatte. Vermutlich lägen die Umsätze unter den eigenen Prognosen. Grund dafür sei das schlechte Klima im US-Einzelhandel sowie der milde Winter in den USA.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%