WiWo App Jetzt gratis testen
Anzeigen

Börse New York US-Anleger warten auf neue Impulse

Die US-Bilanzsaison neigt sich dem Ende zu. An der Wall Street nehmen deshalb viele Anleger erste Gewinne mit. Nach der jüngsten Rekordjagd liegen die Hoffnungen für neue Impulse wieder einmal auf den Notenbanken.

Händler an der NYSE: An der Wall Street wartet man momentan auf neue Impulse. Quelle: ap

New YorkDie Wall Street ist am Dienstag unentschlossen in den Handel gestartet. Anleger zeigten sich nach der jüngsten Rekordjagd verunsichert, wohin die Reise nun geht. Sie warteten gespannt auf neue Konjunkturdaten sowie die in dieser Woche anstehenden Erklärungen der Notenbanken in den USA und Europa.

Einige Börsianer sprachen von Gewinnmitnahmen in Folge des S&P-Rekord-Schlussstands vom Montag. "Die Earnings-Saison neigt sich ihrem Ende zu, deshalb liegt der Fokus jetzt darauf, was das nächste marktbewegende Thema sein wird", erklärte Andre Bakhos von Lek Securities. "Wirtschaftliche Daten und die Äußerungen von EZB und Fed könnten Antriebsfedern sein und so das Niveau rechtfertigen, auf dem wir uns inzwischen befinden."

Der Dow-Jones-Index der Standardwerte ging mit einem Minus von 0,2 Prozent auf 14.790 Punkte in den Handel. Der breiter gefasste S&P-500 gab 0,1 Prozent auf 1591 Zähler zu. Der Index der Technologiebörse Nasdaq notierte mit 3305 Punkten nahezu unverändert.

Am Mittwoch gibt die US-Notenbank Fed ihren Zinsentscheid bekannt, am Donnerstag die Europäische Zentralbank. Am Freitag steht der mit Spannung erwartete US-Arbeitsmarktbericht für April an. Am Dienstag wurden unter anderem neue Daten zum Verbrauchervertrauen sowie zur Lage der Industrie erwartet.

Unter den Einzelwerten standen Pfizer im Mittelpunkt. Weil der Pharma-Gigant unerwartet wenig Gewinn und Umsatz machte und zu allem Überfluss seine Geschäftsprognose trimmte, fiel die Aktie um mehr als drei Prozent. Dagegen zogen die Titel des Einzelhandelskette Best Buy um neun Prozent an. Das Unternehmen zieht zur Freude der Anleger einen Schlussstrich unter seinen kostspieligen Ausflug nach Europa und trennt sich von einem Joint Venture.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%