Börse New York Wall Street beginnt leichter

Am Tag vor Veröffentlichung der US-Inflationsdaten sind viele Marktteilnehmer zurückhaltend: Die großen US-Indizes eröffneten im Minus.

Sollte die Inflation geringfügig höher ausfallen, dürfte dies die Spekulationen auf steigende Zinsen schüren und zu weiteren Kursverlusten führen. Quelle: UPI/laif

New YorkNach der Erholung der vergangenen Handelstage haben die Anleger an der Wall Street am Dienstag Kasse gemacht. Der Dow Jones, der S&P500 und der Nasdaq fielen je um etwa ein halbes Prozent. Der Dow Jones lag bei 24.421 und der S&P bei 2638 Punkten. Wir haben gestern eine eindrucksvolle Erholung gesehen, aber wir sind noch nicht über den Berg, sagte Andre Bakhos vom Brokerhaus New Vines Capital. Händlern zufolge sind am Tag vor Veröffentlichung der US-Inflationsdaten viele Marktteilnehmer zurückhaltend. Sollte die Inflation geringfügig höher ausfallen, dürfte dies die Spekulationen auf steigende Zinsen schüren und zu weiteren Kursverlusten führen, sagte ein Börsianer.

Unter den Einzelwerten ragten Under Armour mit einem Aufschlag von über 15 Prozent heraus. Der zuletzt mit Gegenwind kämpfende US-Sportartikelhersteller hatte im Schlussquartal 4,6 Prozent mehr umgesetzt als erwartet.

Die Aktien von Thomson Reuters fielen um knapp ein Prozent. Konzernchef Jim Smith wurde am Montag nach Firmenangaben in ein Krankenhaus eingewiesen. Thomson Reuters hatte im Januar den Verkauf der Mehrheit seiner umsatzstärksten Sparte an den US-Investor Blackstone bekanntgegeben.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%