WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen

Börse New York Wall Street eröffnet dank US-Inflationsdaten im Plus

Die US-Inflationsdaten erfreuen die Anleger an der Wall Street. Snap-Aktien stehen nach Vorladungen durch Börsenaufsicht und Justiz unter Druck.

  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:
Die Wall Street ist weiter im Korrekturmodus. Quelle: AP

New York Die wie erwartet ausgefallenen US-Inflationsdaten haben am Mittwoch den US-Börsen etwas Schub gegeben. Der Dow Jones stieg um 0,6 Prozent auf 25.444 Punkte. Der S&P 500 und der Nasdaq-Composite gewannen ebenfalls je etwa ein Prozent.

Der Inflationsdruck in den USA nahm auch im Oktober zu. Die Verbraucherpreise stiegen mit einer Jahresrate von 2,5 Prozent in etwa wie erwartet. Das dürfte neue Spekulationen auf schneller steigende US-Zinsen in Schach halten, erklärten Börsianer.

Zuletzt hatte eine größerer Inflationsdruck die Anleger verunsichert. Die US-Notenbank (Fed) dürfte im Dezember erneut an der Zinsschraube drehen.

Die Aktien von Snap fielen um 3,6 Prozent. Der Facebook-Rivale hat nach eigenen Angaben Vorladungen des Justizministeriums und der Börsenaufsicht SEC erhalten.

Es gehe um die Bereitstellung von Informationen im Zusammenhang mit dem drei Milliarden Dollar schweren Börsengang im März 2017. Der Snapchat-Betreiber arbeite mit den Behörden zusammen.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%