WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen

Börse New York Wall Street eröffnet ohne klare Richtung

Die großen US-Indizes kommen am Dienstag kaum vom Fleck. Donald Trumps Drohungen Richtung China und die Yuan-Schwächemachen die Anleger nervös.

  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:
Der Dow Jones ist am Dienstag wenig verändert bei 24.462 Punkte in den Handel gestartet. Quelle: AP/dpa

New York An der Wall Street haben die Anleger am Dienstag Aktien nur mit spitzen Fingern angefasst. Der Dow Jones startete wenig verändert bei 24.462 Punkte in den Handel. Am Montag hatte der US-Leitindex nach einer freundlichen Eröffnung angesichts neuer Drohungen von US-Präsident Donald Trump im Zollstreit mit China rund ein Prozent im Minus geschlossen. Auch der breiter gefasste S&P-500 und der Technologie-Index Nasdaq kamen im Anfangsgeschäft kaum vom Fleck. Börsianer sprachen von einer großen Nervosität.

Belastend wirkte sich laut Experten auch die weitere Abwertung der chinesischen Währung aus. Der Yuan rutschte auf den tiefsten Stand seit zehn Jahren. „Der Handelskrieg wird so schnell nicht gelöst werden“, sagte Analyst Teeuwe Mevissen von der niederländischen Rabobank. Zudem mehrten sich die Zeichen für eine Abkühlung der Konjunktur sowohl in den USA als auch in der Euro-Zone.

Es gebe derzeit kaum jemanden, der mit einer raschen Bodenbildung an den Börsen rechne, sagte Yasuo Sakuma, Manager beim Fondshaus Libra Investments in Tokio. „Die Stimmung unter den Investoren weltweit bleibt angeschlagen.“

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%