WiWo App Jetzt gratis testen
Anzeigen

Börse New York Wall Street eröffnet trotz schwacher Arbeitsmarktdaten stark

In der US-Wirtschaft entstanden im Dezember 42.000 Arbeitsplätze weniger als erwartet. Dennoch bleiben die Kurse in New York zum Jahresanfang weiter im Auftrieb. Von einem Trend kann aber noch nicht die Rede sein.

Trotz schwacher Konjunkturdaten lässt der Dow Jones auch am fünften Handelstag des Jahres die 25.000 Marke hinter sich. Quelle: dpa

New YorkAn der Wall Street hat sich der Aufwärtstrend trotz unerwartet schwacher Konjunkturdaten auch am vierten Handelstag im neuen Jahr fortgesetzt. Angetrieben wurden die Kurse am Freitag weiter von der Erwartung einer robusten Entwicklung der Weltwirtschaft. Dabei entstanden in der US-Wirtschaft im Dezember mit 148.000 Stellen 42.000 weniger als gedacht. Händler wollten dies aber nicht überbewerten. „Für den Moment wird der Markt darüber hinwegsehen“, sagte Chris Zacarelli, Investment-Stratege bei Independent Advisor Alliance. „Nächsten Monat werden wir sehen, ob es ein Trend ist.“

Der Dow-Jones-Index der Standardwerte eröffnete 0,3 Prozent fester mit 25.142 Punkten. Der breiter gefasste S&P-500 legte 0,4 Prozent auf 2733 Stellen zu. Der Index der Technologiebörse Nasdaq kletterte ebenfalls um 0,4 Prozent auf 7107 Zähler. Für alle drei Indizes waren dies neue Rekordstände. Am Donnerstag war der Dow erstmals in seiner Geschichte über die Marke von 25.000 Punkten gestiegen.

Zu den Gewinnern zählten am Freitag die Papiere des weltgrößten Netzwerkausrüsters Cisco, die zwei Prozent auf 39,77 Dollar zulegten. Die Bank of America hatte die Papiere auf „kaufen“ hochgestuft und das Kursziel von 37 auf 46 Dollar angehoben.

Um 17 Prozent abwärts ging es indes mit Aktien von Francesca's. Der Händler für Damenmode hatte angesichts eines schwachen Weihnachtsgeschäfts sein Umsatzziel für das im Januar endende Quartal und sein Gewinnziel gekappt.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%