WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen

Börse Oslo Übernahme der Börse Oslo durch Euronext von Norwegen freigegeben

Die europäische Mehrländerbörse übernimmt die Osloer Börse und setzt sich gegen den Nasdaq durch. Bis Ende Juni soll die Übernahme abgeschlossen sein.

  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:
Euronext übernimmt Börse Oslo: Von Norwegen freigegeben Quelle: Reuters

Paris Im Bieterrennen um die Osloer Börse ist die europäische Mehrländerbörse Euronext der US-Börse Nasdaq enteilt. Das norwegische Finanzministerium gab grünes Licht für die vollständige Übernahme der Osloer Börse durch Euronext, wie die Mehrländerbörse diesen Montag mitteilte. Euronext freue sich, nun die nächsten Schritte zu machen, um die Übernahme bis Ende Juni abzuschließen. Die Mehrländerbörse hat sich nach Angaben bereits gut 53 Prozent an der Osloer Börse gesichert.

Die Nasdaq zeigte sich an diesem Montag enttäuscht, dass der Staat den Erfolg der Übernahme nicht an das Erreichen einer Zwei-Drittel-Mehrheit geknüpft hat. Der Börsenbetreiber werde nun seine Optionen prüfen, sagte Nasdaq-Nordic-Chef Lauri Rosendahl.

Die europäische Mehrländerbörse und die Nasdaq bieten beide 158 Norwegische Kronen je Aktie. Die Osloer Börse, einer der letzten unabhängigen Börsenbetreiber in Europa, wird damit mit umgerechnet rund 690 Millionen Euro bewertet.

Die Euronext versucht seit einiger Zeit, sich etwas breiter aufzustellen und das Gewicht nicht mehr so stark auf den Aktienhandel zu legen. Aus diesem Grund hat das Unternehmen, das die Börsen in Paris, Brüssel, Amsterdam und Lissabon betreibt, auch schon die auf den Anleihenhandel spezialisierte Dubliner Börse gekauft.

Die Nasdaq betreibt dagegen bereits alle anderen großen Handelsplätze in Skandinavien und dem Baltikum. Sie warb damit, dass die gemeinsame Technologieplattform den Handel zwischen den einzelnen Ländern erleichtert.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%