WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen

Börsen Asien Gemischte Impulse zum Wochenstart

Die Börsen in Asien finden zum Beginn in die neue Woche keine einheitliche Linie. Auch der Tumult im Weißen Haus trägt zur Unruhe bei. Dabei mehren sich in Japan die Anzeichen für eine wirtschaftliche Erholung.

  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:
Vor einem Börsenvideofenster in Tokio Quelle: AP

Tokio Die Aktienmärkte in Fernost sind mit gemischten Werten in den Montag gegangen. Nach der Entspannung in der Nordkorea-Krise warteten viele Anleger auf neue Impulse. Auch das Chaos im Weißen Haus trägt zur Unsicherheit der Anleger bei. Der Nikkei verlor zunächst 0,4 Prozent, Werte in Australien oder Taiwan stiegen ebenfalls im Minus ein.

In Japan mehren sich unterdessen die Anzeichen für eine breite wirtschaftliche Erholung. Wie eine am Montag veröffentlichte Reuters-Umfrage bei großen und mittleren Unternehmen ergab, stieg das Vertrauen in Industriebetrieben im August um einen Punkt auf 27. Das ist der höchste Wert seit zehn Jahren, als die Welt kurz vor der Finanzkrise stand.

Im Dienstleistungsbereich nahm der Optimismus dagegen ab: Der Index sank um vier Punkte auf 29, was ein vergleichsweise hoher Wert ist. Der Umfrage zufolge wird allerdings in den kommenden Monaten eine Abkühlung erwartet.

Im Frühjahrsquartal war die japanische Wirtschaft überraschend so stark wie seit zwei Jahren nicht mehr gewachsen. Gründe waren die größere Konsumfreude der Bürger und Investitionen von Firmen.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%