Börsen Asien Möglicher Atomtest Nordkoreas belastet Tokioter Handel

Anzeichen auf einen möglichen Atomtest Nordkoreas haben am Freitag die Kurse am japanischen Aktienmarkt belastet. Sowohl der Nikkei als auch der breiter gefasste Topix fallen im Vormittagshandel leicht.

Vor einer Anzeigetafel der Börse in Tokio. Quelle: AFP

TokioAnleger in Asien haben besorgt auf Berichte über einen offenbar erneuten Atomtest in Nordkorea reagiert. Die Börsen in Fernost tendierten am Freitag überwiegend im Minus. Der 225 Werte umfassende Nikkei-Index fiel bis Mittag um 0,2 Prozent auf 16.926 Punkte. Der breiter gefasste Topix gab 0,3 Prozent nach auf 1342 Zähler. Der MSCI-Index für die Region Asien/Pazifik unter Ausschluss Japans gab um 0,7 Prozent nach. Der südkoreanische Kospi verlor 1,3 Prozent.

Die Kauflaune sei ohnehin gedämpft gewesen nach den schwachen Vorgaben der Wall Street, sagte Yutaka Miura von Mizuho Securities. Aber die Nachrichten aus Nordkorea hätten die Investoren noch mehr zur Zurückhaltung veranlasst.

Der Euro notierte etwas fester bei 1,1275 Dollar. Der Schweizer Franken wurde zum Euro mit 1,0955 und zum Dollar mit 0,9709. Ein Dollar kostete 102,04 Yen.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%