WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen

Börsen Asien Schwächerer Yen stimuliert Tokioter Handel

Gute Vorgaben von den US-Unternehmen sowie ein schwächerer Yen haben am Donnerstag den Handel in Japan beflügelt. Am Vormittag klettert der Nikkei auf ein Sieben-Wochen-Hoch. Auch der breiter gefasste Topix legt zu.

  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:
Spieglung in einer Anzeigetafel der Börse in Tokio. Quelle: AFP

Tokio Die guten Vorgaben der US-amerikanischen Unternehmen beflügeln den Aktienhandel auch in Fernost. Vor dem Hintergrund eines neuen und deutlich höher als erwarteten Konjunkturprogramms des Ministerpräsidenten Japans haben sich sowohl der Yen als auch Neu Seelands Dollar abgeschwächt, was auf den asiatischen Parketts ebenfalls für gute Laune sorgt.

Der 225 Werte umfassende Nikkei steigt im Vormittagshandel um 1,4 Prozent auf 16.908,25 und damit auf den höchsten Stand seit dem Anfang Juni. Der breiter gefasste Topix legt 0,8 Prozent zu, auf 1,341,13.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%