Börsen Asien Tokioter Börse gibt leicht nach

Angesichts des geplanten Treffen von US-Präsident Donald Trump mit dem japanischen Ministerpräsidenten Shinzo Abe am Ende der Woche zeigen sich die Anleger auf dem Tokioter Parkett verunsichert. Der Nikkei gibt nach.

Vor einer elektronischen Börsenanzeigetafel. Quelle: AFP

TokioDer japanische Aktienmarkt hat am Mittwoch in einem wechselhaften Handel leicht nachgegeben. Der 225 Werte umfassende Nikkei-Index gab im Vormittagshandel um 0,1 Prozent auf 18.892 Punkte nach. Der breiter gefasste Topix-Index notierte unverändert auf 1516 Zähler.

Analysten und Händler führten den unsteten Handel auf eine anhaltende Verunsicherung im Vorfeld des ersten Treffens zwischen US-Präsident Donald Trump und dem japanischen Ministerpräsidenten Shinzo Abe Ende der Woche zurück.

Der Euro verlor im fernöstlichen Handel zum Dollar um 0,1 Prozent und notierte bei 1,0671 Dollar. Zum Yen notierte der Dollar um 0,2 Prozent schwächer bei 112,20 Yen. Der Schweizer Franken wurde mit 0,9966 Franken je Dollar und 1,0652 Franken je Euro bewertet.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%