WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen

Börsen in Asien Rally in Tokio geht weiter

Der Nikkei-Index an der japanischen Börse in Tokio ist auf ein 21-Jahres-Hoch geklettert. Neben positiven Vorgaben aus den USA spielen auch politische Gründe für die Rekordmarken eine Rolle.

  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:
Der japanische Index umfasst 225 Werte. Quelle: AP

Tokio Die Rally an der japanischen Börse geht weiter. Der Nikkei-Index legte am Mittwoch den zwölften Tag in Folge zu und schloss mit einem Plus von 0,1 Prozent bei 21.363Punkten auf dem höchsten Stand seit 21 Jahren. Die Dynamik der US-Börsen schwappt auf die anderen Märkte über, sagte Norihiro Fujito, Anlagestratege der Investmentbank Mitsubishi UFJ Morgan Stanley Securities.

In Erwartung der Parlamentswahlen am Wochenende deckten sich Anleger wieder mit japanischen Papieren ein. Umfragen zufolge kann die Regierung des Ministerpräsidenten Shinzo Abe auf eine Zwei-Drittel-Mehrheit hoffen. Gegen den Trend rutschten Kobe Steel um 3,1 Prozent ab. Damit sind die Papiere wegen des Skandals um gefälschte Produktdaten in den vergangenen beiden Woche rund 40 Prozent abgestürzt.

In China richtete sich die Aufmerksamkeit der Börsianer auf den Kongress der Kommunistischen Partei. Wegen der Spekulationen auf eine Abkühlung der Konjunktur warteten sie auf überraschende Reformen zur Ankurbelung der Wirtschaft, sagte Analyst Yan Kaiwen vom Brokerhaus China Fortune.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%