WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen

Börsenbetreiber Euronext will Osloer Börse für 625 Millionen Euro übernehmen

Der Börsenbetreiber Euronext treibt seine geplante Erweiterung voran. Das Angebot für den Kauf des Handelsplatzes in Oslo steht.

  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:
Euronext will sich seit einiger Zeit breiter aufstellen. Quelle: Reuters

Bangalore Die Mehrländer-Börse Euronext will den Betreiber der Osloer Börse für 625 Millionen Euro kaufen. An dem Börsenplatz der norwegischen Hauptstadt sei vor allem die weltweit führende Position bei Meeresfrüchte-Derivaten sowie die Expertise bei Öl-Dienstleistungen und -Lieferungen interessant, teilte der Konzern, der die Börsen unter anderem in Paris, Amsterdam und Brüssel betreibt, am Montag mit.

Pro Aktie bietet Euronext 145 Norwegische Kronen (14,59 Euro). Man habe sich bereits die Unterstützung der Anteilseigner von 49,6 Prozent der ausstehenden Aktien gesichert.

Euronext versucht seit einiger Zeit, sich etwas breiter aufzustellen und das Gewicht nicht mehr so stark auf den Aktienhandel zu legen. Aus diesem Grund hat das Unternehmen auch schon die auf den Anleihenhandel spezialisierte Dubliner Börse gekauft.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%