WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen

Börsengang von Alibaba Chinas Megakonzern greift an

Seite 2/3

Wachstum vor allem im Inland

Das große Geschäft macht das Unternehmen bislang mit den Handelsplattformen Taobao, Tmall und Alibaba. Das besondere: Erstere richten sich gezielt an Privatleute, letztere vor allem an Unternehmen. Da sich Firmen und Verbraucher gleichermaßen bei dem Internet-Giganten tummeln, ist Alibaba größer als Amazon und eBay zusammen. Zudem verfügt die Unternehmensgruppe mit Alipay über einen eigenen Bezahldienst – ganz ähnlich Ebays Paypal.

Weil jeden Tag mehr Chinesen das Online-Shopping für sich entdecken, wächst der Markt rasant. Und bei derzeit knapp 1,4 Milliarden chinesischer Bürger, ist das Potential auf Jahre noch nicht ausgeschöpft.

Auf dem Weg zur Weltspitze
LenovoProdukte: Smartphones, PCs, Tablets Umsatz/Gewinn: 34 Mrd. $/1 Mrd. $ Marktanteile weltweit/China: 18,6 %/40 % Umsatz in China: 70 %, mit Motorola stark in den USA Markkapitalisierung: 11,4 Mrd. $ Story: setzt auf Masse und versucht, nach den PCs nun auch bei Smartphones die Nr. 1 zu werden Konkurrenz:Samsung Umsatz: 327 Mrd. Dollar Gewinn: 20 Mrd. Dollar Apple Umsatz: 178,1 Mrd. Dollar Gewinn: 38,5 Mrd. Dollar HP Umsatz: 81,7 Mrd. Dollar Gewinn: 5.1 Mrd. Dollar Umsatz und Gewinn beziehen sich, wenn nicht anders erwähnt auf 2013 Quellen: Unternehmensangaben Quelle: AP
AlibabaProdukt: Online-Handel Umsatz/Gewinn: 8 Mrd. $/3,6 Mrd. $ Position in China: Nr.1|Warenumsatz: 248 Mrd. $ Marktkapitalisierung: Schätzungen bis zu 200 Mrd. $ Story: geht demnächst an die Börse, expandiert mit seinem Flaggschiff Taobao in Südostasien, übernimmt in den USA Wettbewerber Konkurrenz:Ebay Umsatz: 16 Mrd. Dollar Gewinn: 2,8 Mrd. Dollar Amazon Umsatz: 81,7 Mrd. Dollar Gewinn: 2,8 Mrd. Dollar Quelle: REUTERS
QorosProdukt: Autos Umsatz/Gewinn: k. A./255 Mio. $ Verlust Marktanteile/Marktkapitalisierung: vernachlässigbar/nicht börsennotiert Position in China: erste weltmarktfähige Limousine Story: Produktion läuft an, 2015 rund 300 000 Fahrzeuge geplant, Expansion in Schwellenländer und Osteuropa, gegen Premiumhersteller Konkurrenz:Fernziel ist der Wettbewerb mit den weltweiten Premiumanbietern aus Europa, Asien und den USA. Dadurch gerät zum Beispiel VW ins Visier. Quelle: AP/dpa
UnionpayProdukt: bargeldlose Zahlung Umsatz/Gewinn(2011): 1 Mrd. $/k.A. Marktanteile: 3,5 Mrd. Kreditkarten in China Marktkapitalisierung: k. A. Position in China: Nr. 1, nur fünf Prozent Story: zweitgrößtes Bezahlnetzwerk nach Visa Auslandsumsatz Konkurrent:Visa Umsatz: 11,8 Mrd. Dollar Gewinn: 4,9 Mrd. Dollar
TencentUmsatz/ Gewinn: 10 Mrd. Dollar/ 2,5 Mrd. Dollar Produkt: Soziale Netzwerke Position in China: Messenger WeChat 400 Mio. Nutzer; Marktführer in China, 100 Millionen außerhalb Marktkapitalisierung: 150 Mrd. Story: weltweite Expansion, Übernahme von US Computerspieleherstellern Konkurrenz:Facebook Umsatz. 7,9 Mrd. Dollar Gewinn 1,5 Mrd. Dollar Quelle: REUTERS
XaomiProdukt: Smartphones Umsatz/Gewinn (1. Hj. 2014): 5,3 Mrd. $/k. A. Marktanteile: 14 % in China Position in China: Senkrechtstarter, 26 Mio. verkaufte Handys 1. Hj. 2014 Story: Handys kosten nur 100 $, aktiv in Südostasien, Expansion nach Russland und in andere Schwellenländer, fast nur Online-Verkäufe, hauchdünne Margen Konkurrenz:Samsung Umsatz: 327 Mrd. Dollar Gewinn: 20 Mrd. Dollar Apple Umsatz: 178,1 Mrd. Dollar Gewinn. 38,5 Mrd. Dollar Quelle: REUTERS
BaiduProdukt: Internet-Suchmaschine Umsatz/Gewinn: 5,2 Mrd. $/1,7 Mrd. $ Marktanteile: ca. 65 % in China Marktkapitalisierung: 74 Mrd. $ Position in China: Marktführer Story: Größter Auslandsmarkt Brasilien, Expansion im arabischen Raum, zensiert Inhalte in China Konkurrenz: Google Umsatz: 59,8 Mrd. Dollar Gewinn: 12,9 Mrd. Dollar Quelle: dpa

Alibaba wird es keinesfalls riskieren, seine Vormachtstellung auf dem Heimatmarkt zu verlieren. Investitionen in den Ausbau und Festigung der Markposition sind unabdingbar, zumal sich die Situation zuspitzt. Erst im vergangenen Monat haben sich die großen Konkurrenten Baidu (Suchmaschine), Tencent (Online-Handel) und Dalian Wanda (Einkaufszentren) gegen Alibaba verbündet und ein eigenes E-Commerce-Unternehmen angekündigt.

Kein Wunder also, dass sich das Alibaba-Engagement bislang hauptsächlich auf den Heimatmarkt und den asiatischen Kontinent beschränkt. Im Westen ist das Unternehmen meist nur proforma und – wie im Fall des deutschen Alibaba-Portals - mit schlecht übersetzten Ablegern der asiatischen Originale vertreten. Einer der ersten größeren Schritte um auf dem amerikanischen Markt Fuß zu fassen, stammt aus dem Juni diesen Jahres. Auf der Website „11Main“ können ausgewählte Boutiquen und Modehändler ihre Waren online verkaufen. Klingt wie eine Art Elite-Zalando für eine spezielle, kleine Käuferschicht und ist wohl eher eine Art Schaulaufen für Investoren, denn ein richtiger Angriff auf Ebay und Amazon.

Was Sie über Alibaba wissen müssen


Dass sich Alibaba direkt und mit ganzer Kraft mit den Platzhirschen auf ihren Heimatmärkten anlegt, scheint ohnehin unwahrscheinlich. Eigene Tauschbörsen und große Online-Marktplätze von Alibaba sind hier vorerst nicht zu erwarten. Ein Taobao-Ableger ist hingegen in Schwellenländern wie Indien oder Indonesien gut vorstellbar. Auch dort gewinnt das Online-Shopping an Bedeutung, der Markt wächst und ist noch nicht in fester Hand.

Zuletzt hat sich Alibaba vor allem durch Zukäufe außerhalb des klassischen E-Commerce-Sektors hervorgetan. Der Handelsriese investierte in die Weibo genannten twitterähnlichen Mikroblogs, in Clouddienste mit Online-Datenspeichern, Browser, die große Videoplattform Youku und Filmproduktionen. Mehrere hundert Millionen hat die Gruppe zudem in amerikanische Start-Ups wie den Nachrichtendienst Tango und den Fahrdienst Lyft investiert. Alibaba setzt zurzeit viel daran, seine Macht auf mehrere Säule zu stellen.

Inhalt
Artikel auf einer Seite lesen
© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%