WiWo App Jetzt gratis testen
Anzeigen

China Eisenerz fällt auf Rekordtief

Die Grexit-Krise sowie die unklaren Aussichten für die chinesische Wirtschaft versetzen die Anlegern in Panik. Die Unsicherheit am Markt lässt die Rohstoffpreise einbrechen. Besonders betroffen: Eisenerz.

  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:
Aktien-Broker in Hong Kong Quelle: dpa

Der Ausverkauf an den chinesischen Rohstoffmärkten hat sich am Mittwoch fortgesetzt. Der Preis für eine Tonne Eisenerz brach um 7,9 Prozent ein und war mit 349 Yuan (56 Dollar) so niedrig wie nie zuvor. An der Börse Singapur verbilligte sich Eisenerz zur Lieferung nach China um 4,4 Prozent auf 49,70 Dollar. Im Sog dieses Preisverfalls fiel der Shanghaier Stahl-Future um bis zu 4,8 Prozent auf ein Rekordtief von 1.896 Yuan (305 Dollar).

In Arbeit
Bitte entschuldigen Sie. Dieses Element gibt es nicht mehr.

Angesichts der unklaren Aussichten für das chinesische Wirtschaftswachstum und der Verunsicherung durch das griechische Schuldendrama sei ein Ende der Talfahrt nicht in Sicht, sagte Analyst Kash Kamal vom Brokerhaus Sucden. Die chinesischen Finanzmärkte sind in Aufruhr : So hat der dortige Aktienmarkt binnen weniger Wochen rund 30 Prozent seines Wertes verloren.

Allerdings hatten sie sich die Kurse seit November mehr als verdoppelt. Die chinesische Börsenaufsicht sprach von Panikstimmung und setzte mehr als 500 Unternehmen vom Handel aus. Die Notenbank stellte weitere Maßnahmen zur Stabilisierung der Lage in Aussicht.

Jetzt auf wiwo.de

Sie wollen wissen, was die Wirtschaft bewegt? Hier geht es direkt zu den aktuellsten Beiträgen der WirtschaftsWoche.
Diesen Artikel teilen:
  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:
© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%