WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen

Coronakrise New Yorker Börse will wieder teilweise öffnen

Die New York Stock Exchange will ab dem 25. Mai zumindest einige Händler auf das Parkett lassen. Die Makler müssen dann Abstandsregeln einhalten.

  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:
Aktuell sind rund 500 Parketthändler an der Börse aktiv. Quelle: Reuters

Die New Yorker Börse will Ende Mai seinen in der Coronakrise geschlossenen Handelsraum teilweise öffnen. Am Tag nach dem Memorial Day am 25. Mai – einem amerikanischen Feiertag zu Ehren der Kriegsgefallenen – werde das Parkett für eine Gruppe von Maklern wieder zugänglich sein, kündigte die Präsidentin der New York Stock Exchange (Nyse), Stacey Cunningham, am Donnerstag in einem vom „Wall Street Journal“ veröffentlichten Kommentar an. Die Rückkehrer müssen dann Schutzmasken tragen und Abstandsregeln einhalten.

Angestellte von Großkonzernen, die sich in normalen Zeiten in dem Nyse-Handelsraum aufhalten, werden weiterhin vor allem im Home-Office sein. Von zu Hause aus arbeiten sie schon seit dem 23. März, nachdem die Börse als Vorsichtsmaßnahme völlig auf elektronischen Handel umstellte. Grund waren positive Covid-19-Tests bei zwei Personen in der Börse.

Noch in den 1990ern tummelten sich im Handelsraum der New Yorker Börse mehrere Tausend Makler und andere Akteure. Doch in den Jahren danach dominierte zunehmend der elektronische Handel das Geschehen an der Wall Street. Aktuell sind noch rund 500 Parketthändler an der Nyse aktiv.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%