WiWo App Jetzt gratis testen
Anzeigen

Dax 22.03. Dax dürfte niedriger starten

Nach dem Zinsentscheid der Fed ist an den Börsen vorerst Zurückhaltung angesagt. Zahlreiche Bilanzen stehen im Fokus der Anleger. Den Anfang mach Heidelbergcement.

Anleger sind vorsichtig. Quelle: dpa

FrankfurtDie Börsianer zeigen sich am Donnerstag vorerst zurückhaltend. Auf vorbörslichen Handelsplattformen notiert der Leitindex gut 0,4 Prozent tiefer bei 12.250 Punkten. Bereits am Vortag hatten sich die Anleger nicht weit vorgewagt – zu groß war der Respekt vor der Zinsentscheidung der US-Notenbank Fed. Der Dax schloss mit 12.309 Zählern auf dem Niveau vom Dienstag.

Am Donnerstag ist unterdessen klar: Der neue Fed-Chef Jerome Powell setzt vorerst Janet Yellens Politik der moderaten Zinsanhebung fort. Die US-Notenbank erhöhte den Leitzins um einen Viertelpunkt auf die neue Spanne von 1,5 bis 1,75 Prozent. Das entsprach den Erwartungen.

Die US-Börsen reagierten auf die Entscheidung verhalten. Die Wall Street schloss schwächer: Der Dow-Jones-Index der Standardwerte schloss 0,2 Prozent tiefer bei 24.682 Punkten. Auch der breiter gefasste S&P-500 gab 0,2 Prozent auf 2711 Zähler nach. Der Index der Technologiebörse Nasdaq ging mit einem Abschlag von 0,3 Prozent auf 7345 Stellen aus dem Handel.

Dagegen zeigten sich die Börsen in Asien freundlich. Der Nikkei-Index legte im Mittagshandel um 0,5 Prozent auf 21.486 Punkte zu, während der breiter aufgestellte Topix um 0,15 Prozent auf 1718 Zähler stieg. Händler sagten, Pensionsfonds und Privatanleger nutzten die zuletzt gesunkenen Kurse zum Einstieg.

Unter den Einzelwerten erwarten die Anleger am Donnerstag einige Quartalszahlen. Aus der ersten Börsenreihe veröffentlichet Heidelbergcement gleich am Morgen die Zahlen für das vierte Quartal. Der Baustoffkonzern will im laufenden Jahr seinen Gewinn deutlich steigern: Der Jahresüberschuss soll erneut zweistellig wachsen, erklärte der Dax-Konzern am Donnerstag.

Im vergangenen Jahr stieg das Ergebnis unter dem Strich um 27 Prozent auf 1,06 Milliarden Euro. Die Dividende soll um knapp ein Fünftel auf 1,90 Euro je Aktie erhöht werden. „Unsere Strategie ist klar: Kontinuierliches Wachstum, langfristige Wertschaffung für unsere Aktionäre und Sicherung hochwertiger Arbeitsplätze. Wir sind auf Kurs!“, erklärte Vorstandschef Bernd Scheifele.

Aus der zweiten und dritten Börsenreihe veröffentlichen unter anderem Hella, United Internet, Eventin, Zooplus sowie Biotest ihre Bilanzen.

Dagegen stehen nach der Fed-Entscheidung nur wenige Konjunkturtermine auf dem Programm. In Frankfurt tagt der erweiterte EZB-Rat. In London wird nach der geldpolitischen Sitzung der Zinsentscheid der Bank of England (13 Uhr) öffentlich.

Hierzulande wird außerdem der Ifo-Geschäftsklimaindex für Deutschland (10 Uhr) veröffentlicht.

Hier geht es zur Seite mit dem Dax-Kurs, hier gibt es die aktuellen Tops & Flops im Dax. Aktuelle Leerverkäufe von Investoren finden Sie in unserer Datenbank zu Leerverkäufen.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%