Dax Aktuell Anleger trauen sich an die Börsen zurück

Die Aktienkurse an der deutschen Börse steigen wieder. Mit Spannung warten Börsianer heute auf den Auftritt Donald Trumps beim Weltwirtschaftsforum in Davos. Zahlreiche US-Konzerne legen Zahlen vor.

FrankfurtZum Abschluss der Börsenwoche wird der Dax Berechnungen von Banken und Brokerhäusern zufolge am Freitag höher in den Handel starten. Am Donnerstag hatte er wegen der erneuten Aufwertung des Euro 0,9 Prozent auf 13.298,36 Punkte verloren.

Am Freitagmorgen notierte das Börsenbarometer gut eine Stunde vor dem Start des Parketthandels deutlich über der Marke von 12.300 Punkten. Die Gemeinschaftswährung notierte mit 1,2439 Dollar wieder deutlich unter der Marke von 1,25 Dollar, über die sie am Donnerstag erstmals seit über drei Jahren geklettert war.

Ihre Aufmerksamkeit richten Anleger unter anderem auf die Auftragseingänge langlebiger US-Güter. Darüber hinaus legen zahlreiche US-Konzerne wie der Putzmittel- und Zahnpasta-Anbieter Colgate-Palmolive Geschäftszahlen vor.

Mit Spannung warten Börsianer auch auf den Auftritt Donald Trumps beim Weltwirtschaftsforum in Davos. Sie fragen sich, ob der US-Präsident nach den Strafzöllen auf einige Importgüter weitere protektionistische Maßnahmen ankündigt.

US-Präsident Donald Trump hat entgegen vorherigen Äußerungen von Finanzminister Steve Mnuchin einen stärkeren Dollar-Wechselkurs als Ziel ausgegeben. "Der Dollar wird stärker und stärker und am Ende möchte ich einen starken Dollar sehen", sagte Trump am Donnerstag in einem Interview des Senders CNBC.

Gegensätzliche Äußerungen von Mnuchin vom Vortag seien aus dem Zusammenhang gerissen wiedergegeben worden, sagte Trump. Der Dow-Jones-Index gab nach Trumps Äußerungen Gewinne ab. Der Dollar legte zu.

Mnuchin hatte erklärt, ein schwächerer Dollar sei gut für die USA, weil er Vorteile im internationalen Handel bringe. Trump sagte dazu, der Wechselkurs solle "sein, was er ist. Er sollte auch auf Grundlage der wirtschaftlichen Stärke des Landes gründen - wir stehen so gut da", sagte der Präsident.Entgegen den Äußerungen seines Finanzministers Steve Mnuchin betonte Trump zudem, einen stärkeren Dollar sehen zu wollen.

An der Wall Street gaben die US-Indizes nach Börsenschluss in Europa einen Teil ihrer Gewinne ab. Der Dow Jones beendete die Sitzung 0,5 Prozent höher bei 26.392 Punkten, während der Nasdaq 0,1 Prozent verlor. Der S&P500 stieg um 0,1 Prozent.

In Tokio gab der Nikkei-Index am Freitag um 0,2 Prozent auf 23.632 Zähler nach. Der chinesische Shanghai Composite stieg um 0,5 Prozent auf 3565 Punkte.

Hier geht es zur Seite mit dem Dax-Kurs, hier gibt es die aktuellen Tops & Flops im Dax. Aktuelle Leerverkäufe von Investoren finden Sie in unserer Datenbank zu Leerverkäufen.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%