WiWo App Jetzt gratis testen
Anzeigen

Dax aktuell Starker Euro bremst die Kauflust

Was für Reisende ein Grund zur Freude ist, schreckt Dax-Anleger ab: Der starke Euro verteuert Exporte und drückt auf die Gewinne hiesiger Unternehmen. Der deutsche Leitindex wird daher wohl verhalten in die Woche starten.

An der Frankfurter Börse wird am Montag gehandelt, die Wall Stree bleibt wegen eines Feiertags geschlossen. Quelle: dpa

FrankfurtDer anhaltend starke Euro dämpft die Kauflaune der deutschen Aktienanleger. Der Dax wird nach Berechnungen von Banken und Brokerhäusern daher am Montag kaum verändert in den Handel starten. Auf außerbörslichen Plattformen notiert der deutsche Aktienindex vor Börseneröffnung am frühen Montagmorgen bei 13.271 Punkten. Am Freitag hatte er 0,3 Prozent höher bei 13.245 Punkten geschlossen.

Der Euro setzte seine Kletterpartie von vergangener Woche fort und notierte bei 1,2220 Dollar. „Innerhalb von zwölf Monaten hat der Euro zum Dollar 18 Prozent aufgewertet, darüber kann sich kein Exporteur freuen“, sagte Portfoliomanager Thomas Altmann vom Vermögensverwalter QC Partners. „Eine so starke Währungsaufwertung drückt immer auf den Gewinn.“

Von den US-Börsen gibt es zu Wochenbeginn keine Impulse: die Wall Street bleibt wegen eines Feiertages (Martin Luther King Day) am Montag geschlossen. Auch wichtige Konjunkturdaten stehen nicht im Kalender. Bei den Unternehmen könnte der Autosektor wegen der Branchenmesse in Detroit im Fokus stehen. Zudem legt Metro Umsätze für das Weihnachtsquartal vor. Beim Flughafenbetreiber Fraport stehen Verkehrszahlen für Dezember an.

An der Wall Street hatten die US-Indizes nach Börsenschluss in Europa am Freitag zugelegt und neue Kursrekorde erzielt. Der Dow-Jones-Index schloss mit einem Plus von 0,9 Prozent auf 25.803 Punkte. Der breiter gefasste S&P 500 erhöhte sich um 0,7 Prozent auf 2.786 Zähler. Der Index der Technologiebörse Nasdaq verbesserte sich um 0,7 Prozent auf 7.261 Punkte.

In Tokio zog der Nikkei-Index am Montag um 0,3 Prozent auf 23.715 Zähler an. Der chinesische Shanghai Composite fiel hingegen um 0,2 Prozent auf 3423 Punkte.

Hier geht es zur Seite mit dem Dax-Kurs, hier gibt es die aktuellen Tops & Flops im Dax. Aktuelle Leerverkäufe von Investoren finden Sie in unserer Datenbank zu Leerverkäufen.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%