WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen

DAX-Radar Kampf um 7000 Punkte – und mehr

Seite 2/2

Marc Faber kauft Aktien

Dax-Verlauf in Punkten

Ist vielleicht diesmal alles anders und sind das doch nur die letzten Zuckungen vor dem finalen Zusammenbruch? Nun, dass Strategen wie Marc Faber, die sich mit finalen Szenarien gut auskennen, derzeit Aktien kaufen, spricht kaum dafür. Und dass die Kaufsignale so geballt auftreten wie geschildert, ja auch nicht.

Analystenschätzungen für 2012

Dass Dax, Euro Stoxx und die anderen großen Indizes an entscheidenden Marken angekommen und hier schon leicht durchgedrungen sind, offenbart die ganze Brisanz. Es geht jetzt nicht nur darum, ob die Märkte ein oder zwei Wochen steigen und dann wieder fallen. Es geht um den großen Trend, der im Frühjahr 2009 als erste Hausse-Phase nach dem Finanzkrisencrash begann und der womöglich jetzt seine zweite Phase startet.

Börse



7000 Punkte im Dax sind eine zähe Widerstandszone. Es ist gut möglich, dass der Dax hier mehrmals schwankt, sogar bis 7150 vordringt, um dann noch einmal unter 7000 zu rutschen. Solange er bei diesen nervösen Schwankungen nicht unter 6500 abgleitet (was im Augenblick unwahrscheinlich ist), bleibt das positive Szenario erhalten. Ab 7200 wäre das langfristige Kaufsignal komplett.

Inhalt
Artikel auf einer Seite lesen
Zur Startseite
© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%