WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen

Dax-Umfrage „Stimmungslage ist typisch für den Beginn einer Rally“

Seite 3/3

Extreme Angst der Anleger in den USA

Das Euwax-Sentiment der Börse Stuttgart, an der vor allem Privatanleger handeln, zeigt weiterhin eine neutrale Positionierung an. Vonseiten der Privatanleger droht aus technischer Sicht weder Gefahr noch Unterstützung. Dieser Indikator wird anhand realer Trades mit Hebelprodukten auf den Dax berechnet.

Das gleiche Szenario wie bei den Privaten zeigt sich auch bei den institutionellen Anlegern, die an der Frankfurter Terminbörse Eurex handeln. Das Put/Call-Verhältnis steht dort mit 1,5 genau auf dem durchschnittlichen Niveau der vergangenen Monate, Profis sind ebenfalls neutral positioniert.

Der auf technischen Marktdaten basierende „Angst-und-Gier-Indikator“ für die US-Aktienmärkte zeigt mit einem Wert von acht Prozent extreme Angst an. In den USA gilt der Markt als „überverkauft“. Bei solch einer Situation – nach deutlichen Kursverlusten innerhalb kurzer Zeit – sind immer weniger Anleger dann noch bereit, auf diesem tiefen Niveau weiter zu verkaufen. Oft erfolgt darauf eine Gegenreaktion und viele Anleger steigen wieder ein und sorgen für eine manchmal ebenso schnelle und starke Gegenbewegung nach oben.

Unterstützt wird diese Aussage auch durch die Investitionsquote der US-Profis, die auf 49 Prozent (minus 28 Prozentpunkte) gefallen ist. Institutionelle US-Anleger sind so wenig investiert wie zuletzt vor zwei Jahren, also im Frühjahr 2016. „Das war der Zeitpunkt, an dem die aktuelle Rally begann“, erinnert Heibel.

Die Bulle/Bär-Quote der US-Privatanleger ist auf minus 3,4 Prozent gerutscht und zeigt damit einen leichten Bärenüberhang an, die Stimmung ist also auch in den USA bearish. Das gilt aus Sentiment-Sicht als Indikator für steigende Kurse. Denn wenn die Anleger pessimistisch sind, sind sie mehrheitlich nicht investiert. Dann können nur noch wenige verkaufen und damit die Kurse drücken.

Die Handelsblatt-Umfrage startet jeden Freitag und endet am Sonntag. Die Auswertung lesen Sie tags darauf auf Handelsblatt Online.

Inhalt
Artikel auf einer Seite lesen
Zur Startseite
© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%