WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen

Defensiv anlegen Die „Cash-Maschinen” unter den Aktien

Seite 2/2

Niedrigzinsumfeld macht Qualitätsaktien wertvoller

Snoddy hält auch Aktien des Immobilienentwicklers Daito Trust Construction den er wie auch den Haushaltsprodukte-Hersteller Kao als „Cash-Maschine” bezeichnet. Daito Trust hatte im Jahr bis Ende März einen freien Cashflow in Höhe von 60,5 Milliarden Yen, bei Kao liegt der entsprechende Wert bei 116,8 Milliarden Yen. Zwar stieg das Kurs-Buchwert-Verhältnis von Daito Trust im Mai auf den Rekordwert von 5,2, jedoch liegt die Bewertung gemessen am freien Cashflow rund 27 Prozent unter ihrem Niveau von 2008.

Viele „haben gesagt, defensive Konsumwerte und Qualitätsunternehmen seien im Vergleich zum Markt teurer denn je”, erklärt Snoddy. „Aber das gilt nur auf Basis des Kurs-Gewinn- oder des Kurs-Buchwert-Verhältnisses. Gemessen am Cashflow ist das nicht unbedingt so.”

Apple und andere Stars im Portfolio

Bond-Überläufer auf der Jagd nach besseren Erträgen hätten weltweit die Bewertungen weniger konjunkturabhängiger Aktien hochgetrieben und damit die Gefahr einer „scharfen Korrektur” heraufbeschworen, sagte Boersma von Templeton in einem Interview im April. Treibender Faktor dafür sei die Notwendigkeit, im Aktienmarkt engagiert zu sein, bei gleichzeitiger Angst vor dessen volatileren Bereichen, erklärte er.

Für Snoddy dagegen zeigt sich nicht das ganze Bild, wenn man Unternehmen nur an ihren Gewinnen misst. In Zeiten negativer Zinsen sei der Wert defensiver und anderer Qualitätsaktien mit guter Dividende automatisch höher, daher sei es auch wichtig, sie an ihrem Cashflow zu messen. „Wenn man überlegt, was ein globales Niedrigzinsumfeld mit dem Wert von Cash-Maschinen macht, dann macht es Sinn, dass sie teurer sind.”

Inhalt
Artikel auf einer Seite lesen
© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%