Deutsche-Bank-Aktionär HNA prüft wohl Börsengang für Swissport

Für den Flugzeugabfertiger Swissport steht wohl ein Gang an die Börse an. Deutsche-Bank-Großaktionär HNA, der das Unternehmen 2015 übernommen hatte, könnte bereits im zweiten Quartal 2018 den Prozess in die Wege leiten.

Der Flugzeugabfertiger ist wohl ein neuer Kandidat für die Börse. Quelle: picture alliance

Frankfurt/ZürichDas hochverschuldete chinesische Konglomerat HNA prüft Insidern zufolge einen Börsengang und andere Optionen für den Flugzeugabfertiger Swissport. Der Veräußerungsprozess könnte bereits im zweiten Quartal starten, erklärten mit der Situation vertraute Personen. Die Investmentbank Rothschild berate die Schweizer Gesellschaft.

HNA hatte die aus dem zusammengebrochenen Luftfahrtkonzern Swissair hervorgegangene Swissport 2015 für 2,7 Milliarden Franken gekauft. HNA und Rothschild lehnten eine Stellungnahme ab. HNA und Swissport waren vorerst nicht erreichbar, Rothschild lehnte eine Stellungnahme ab.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%