Devisen Euro fällt leicht

Der Eurokurs ist am Freitag wieder leicht gefallen. Im Tagesverlauf werden weitere wichtige Konjunkturdaten erwartet. Unteranderem werden die Zahlen zum Wirtschaftswachstum für das erste Quartal in den USA erwartet.

Zum Ende der Woche ging es für die europäische Gemeinschaftswährung leicht bergab. Quelle: dpa

Frankfurt/MainDer Euro ist am Freitag gefallen. Die europäische Gemeinschaftswährung wurde mit 1,0863 US-Dollar gehandelt. Er lag damit etwas unter seinem Niveau vom Vorabend. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs am Donnerstag auf 1,0881 (Mittwoch: 1,0893) Dollar festgesetzt.

In Frankreich ist die Wirtschaft im ersten Quartal etwas schwächer gewachsen als erwartet. Der Euro wurde durch die Daten aber nur kurzzeitig belastet. Im weiteren Handelsverlauf wird noch eine Vielzahl von Konjunkturdaten veröffentlicht. Besonders beachtet werden dürften die Verbraucherpreisdaten aus der Eurozone und die Geldmengendaten der Europäischen Zentralbank. Am Nachmittag steht dann das Wirtschaftswachstum für das erste Quartal aus den USA auf dem Kalender.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%